Jérôme Boateng: Anklage wegen Körperverletzung an Ex-Freundin

Jérôme Boateng steht im Verdacht der Körperverletzung an seiner ehemaligen Lebensgefährtin und wurde von der Staatsanwaltschaft München I angeklagt.

Jérôme Boateng, 31, droht juristischer Ärger. Der Fußballprofi des FC Bayern München steht im Verdacht der Körperverletzung an seiner ehemaligen Lebensgefährtin und wurde von der Staatsanwaltschaft München I angeklagt. Die beiden waren zehn Jahre lang ein Paar und haben zwei gemeinsame Kinder.

Jérôme Boateng unter Verdacht

"Die Staatsanwaltschaft München I hat seit Herbst 2018 ein Verfahren gegen Jérôme Boateng wegen gefährlicher Körperverletzung geführt und nach umfangreichen Ermittlungen am 11. Februar 2019 Anklage zum Amtsgericht München erhoben. Überdies ermittelt die Polizei derzeit in einem weiteren Fall des Verdachtes der Körperverletzung zum Nachteil der gleichen Geschädigten", teilte die Staatsanwaltschaft der "Süddeutschen Zeitung" und dem WDR mit.

Obwohl die Anklage bereits im Februar eingereicht wurde, hat sich der zuständige Richter noch nicht für eine Zulassung entschieden, sondern stattdessen weitere Ermittlungen angeordnet. Die Staatsanwaltschaft und das Gericht scheinen in dieser Hinsicht also unterschiedlicher Meinung zu sein.

Und auch Jérômes Anwalt bezeichnete die Angelegenheit als "privaten Sachverhalt, der im Wesentlichen auf unbewiesenen Behauptungen Dritter beruhe".

Verwendete Quellen: Süddeutsche Zeitung

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche