VG-Wort Pixel

Ivanka Trump eiskalt Sie wollte Halbschwester Tiffany Trump loswerden

Ivanka Trump soll nicht erfreut sein, eine Halbschwester zu haben 
Ivanka Trump soll nicht erfreut sein, eine Halbschwester zu haben 
© Getty Images
In einem aufgetauchten Interview enthüllt Donald Trump ein unschönes Familiengeheimnis über seine Töchter Ivanka Trump und Tiffany Trump 

In der Öffentlichkeit präsentiert sich Ivanka Trump, 35, als liebende dreifach Mutter, leidenschaftliche Kämpferin für Frauen- und Familienrechte und loyale, aber auch kritische Unterstützerin ihres Vaters Donald Trump, 71. Dass hinter dieser "heilen" Fassade eine knallharte Geschäftsfrau steht, zeigt der zwölf Jahre alte Mitschnitt eines Radio-Interviews, der jetzt an die Öffentlichkeit gelangt.

Streit um Trump-Milliarden 

In dem Gespräch fühlt Radiomoderator Howard Stern Donald Trump auf den Zahn: "Sind deine älteren Kinder jedes Mal nervös geworden, als du ein anderes Kind bekommen hast?" Fünf Sprösslinge hat der erfolgreiche Immobilienunternehmer: Ivanka, 35, Donald Jr., 39, und Eric, 33, aus der Ehe mit Ivana Trump, 68, Tiffany Trump, 23, aus der Ehe mit Marla Maples, 53, und Barron Trump, 12, mit First Lady Melania Trump, 47. Jedes davon darf sich nach dem Ableben von Trump über ein stattliches Erbe freuen: Das "Forbes Magazine" schätzt sein Vermögen auf drei Milliarden Euro. Doch wie so oft: Beim lieben Geld hört die Freundschaft - und offenbar auch die Liebe zur Familie - auf. 

Donald Trump enthüllt Familienstreit

"Ich habe einen Freund, der auch ein sehr reicher Kerl ist", antwortet Trump auf die Frage von Stern. "Und er sagte, wie seine Kinder die neuen Kinder hassen und alles andere. Ich sagte: 'Ja, denn jedes Mal, wenn Sie ein weiteres Kind haben, ist es 20 Prozent weniger für die anderen.'" Stern lässt nicht locker. Ob Ivanka und Donald Jr. versucht hätten, ein Trump-Nachzügler "loszuwerden"; sprich aus der Erbgeschmeinschaft auszuschließen. "Tiffany?" fragt Trump und liefert damit eine Steilvorlage. Stern hakt nach: "Ist da etwas dran an der Sache mit Tiffany? Los, sag die Wahrheit." Und die liefert Trump. "Ja", sagt er und gibt damit zu, dass seine beiden älteren Kinder gegen ihre Halbschwester agiert haben. Inwiefern und ob sie Erfolg hatten, darüber schweigt sich der US-Präsident aus.

Tiffany Trump bleibt außen vor

Dass Tiffany ihren Halbgeschwistern Ivanka, Donald Jr. und Eric ein Dorn im Auge war - verständlich. Immerhin war Tiffanys Mutter der Grund für das Ehe-Aus von Ivana und Donald Trump. Nach außen hin ist von einer Fehde zwischen Ivanka und Tiffany allerdings nichts zu spüren. "Ich bin Tiffany schon ihr ganzes Leben sehr nahe gewesen. Ich liebe sie", schwärmte Ivanka über Tiffany in einem Interview mit dem "PEOPLE"-Magazine im Juli 2016. Vielleicht hat Ivankas eigenes erfolgreiches Business verbunden mit der Hochzeit mit dem reichen Unternehmer Jared Kushner, 36, die Wogen geglättet. Donald Trump selbst verbindet kein allzu enges Band mit seiner zweiten Tochter: Während Ivanka, Donald Jr. und Eric mit ihm in New York aufwuchsen, lebte Tiffany nach der Trennung ihrer Eltern im Jahr 1997 mit ihrer Mutter in Kalifornien. 

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken