VG-Wort Pixel

Ivanka Trump Sie kommt auf Einladung von Angela Merkel nach Deutschland

Ivanka Trump und Angela Merkel am 17. März 2017 bei einem Meeting mit Wirtschaftsvertretern im Weißen Haus
Ivanka Trump und Angela Merkel am 17. März 2017 bei einem Meeting mit Wirtschaftsvertretern im Weißen Haus
© Getty Images
Ivanka Trump kommt im April 2017 zu einem Besuch nach Deutschland. Eingeladen hat wird sie von deutschen Wirtschaftsvertretern und Angela Merkel. Beim G20-Gipfel in Berlin könnten die beiden Frauen bereits ein zweites Mal aufeinandertreffen

Es wirkte für viele Beobachter befremdlich, als sich Angela Merkel, 62, bei ihrem ersten Treffen mit Donald Trump, 70, im Weißen Haus plötzlich auch mit dessen Tochter Ivanka Trump, 35, an einem Konferenztisch wiederfand. Immerhin hat die Unternehmerin weder einen offiziellen Posten in der Regierung ihres Vaters noch irgendeine Art politischer Referenzen. Sollte die Bundeskanzlerin ebenfalls irritiert gewesen sein, so ließ sie es sich nicht anmerken. Dass sie, im Gegenteil, sehr angetan von der Präsidenten-Tochter gewesen ist, zeigt sich jetzt: Ivanka Trump ist zum G20-Gipfel Ende April nach Berlin eingeladen. Das gab ein Vertreter der Trump-Regierung bekannt. 

Ivanka Trump kommt nach Deutschland

Schon länger, aber vor allem seit 20. Januar 2017, dem Tag der Amtseinführung Donald Trumps als 45. US-Präsident, macht sich Ivanka für Frauen in der Wirtschaft stark. Dieses Engagement soll sie nun bei einem Auftritt auf dem Frauenkongress "W20" (Abkürzung für "Woman20") in Berlin weiterführen, bei dem es um den Einfluss von Frauen auf die Weltwirtschaft gehen wird. Eingeladen wurde konkret von deutschen Wirtschaftsvertretern, die bei dem Treffen mit Angela Merkel in Washington dabei gewesen waren. Die Kanzlerin unterstützte Trumps Erscheinen, wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" erfahren haben will. Außerdem wolle sich Ivanka Trump bei dieser Gelegenheit über das deutsche Ausbildungssystem informieren.

Die Präsidenten-Tochter freut sich auf Berlin

Auf ihrem Twitter-Account äußerte sich Ivanka Trump bereits zu ihrem Besuch in der Hauptstadt. Der ist seitens der US-Regierung zwar noch nicht final bestätigt, doch das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein. "Ich freue mich darauf, die Rolle von Frauen in der Wirtschaft zu unterstützen und auf die Zukunft unserer weltweiten Arbeit", schreibt die Mutter dreier Kinder auf Twitter. Dazu postet sie einen Artikel der renommierten US-Zeitung "Washington Post" über ihre Reise nach Deutschland und ein Bild ihres Treffens mit Angela Merkel am 17. März im Weißen Haus. Mit dem Deutschland-Besuch dürfte Ivanka Trump ihre Position als eine der mächtigsten Frauen im politischen Washington weiter festigen. 

Melania Trump vs. Ivanka Trump: Wer ist die mächtigste Frau im Weißen Haus?

Ivanka Trump und Melania Trump
jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken