VG-Wort Pixel

Ivanka Trump Peinlicher Post über Albert Einstein

Ivaka Trump
Ivaka Trump
© Getty Images
Ein drei Jahre alter Tweet bringt der Tochter von US-Präsident Donald Trump aktuell reichlich Spott und Häme ein

"Das Internet vergisst nie!" besagt ein Sprichwort, das User zu einem vorsichtigen Umgang mit dem World Wide Web mahnen will. Ein Rat, den sich auch Ivanka Trump, 35, besser zu Herzen nehmen sollte. 

Präsidenten-Tochter unterläuft peinlicher Fehler

Am 23. Juni 2013 richtet sich Ivanka, die damals in New York als Unternehmerin tätig ist, mit folgenden Worten an ihre Follower:

"Wenn der Fakt nicht zur Theorie passt, dann ändere die Fakten." 

Was klingt wie ein Zitat ihres Vaters Donald soll laut Präsidenten-Tochter tatsächlich aus dem Munde eines der bedeutendsten Physiker aller Zeiten stammen: Albert Einstein (†76). Doch mit dieser Annahme unterlief der Dreifach-Mutter ein peinlicher Fehler, wie sich jetzt bei der Wiederentdeckung des Tweets herausstellt. 

Einstein-Experten widersprechen Ivanka Trump

"Wir können bestätigen, dass Albert Einstein dieses Zitat niemals gegeben hat", erklärt ein Sprecher des Entertainment-Netzwerkes "Greenlight", das den Nachlass Einsteins verwaltet, am Montag (24. Juli) via Twitter. Um Ivanka in Zukunft vor einem vergleichbaren Fauxpas zu bewahren, findet sich unter dem Dementi ein Link zum Online-Shop der renommierten Princeton-Universität. Dort zu kaufen: Ein Nachschlagewerks namens "The Ultimative Quotable Einstein" mit 1600 nachweislich getätigten Zitaten des 1955 verstorbenen Begründers der Relativitätstheorie.

User lachen über Ivanka 

Wie zu erwarten lassen die Reaktionen auf die Blamage nicht lange auf sich warten. "Glaube nicht alles, was du im Internet liest - Abraham Lincoln", nimmt ein User Ivanka auf die Schippe. "Der Fakt, dass Einstein nichts dergleichen gesagt hat, macht diesen Tweet nur perfekter", amüsiert sich ein anderer Leser. Ein weiterer unkt: "Ich glaube, die Quelle war Kellyanne Conway; die Frau, die die alternativen Fakten erfunden hat." Wie immer schweigt Ivanka Trump zu dem Twitter-Fettnäpfchen. Kein Wunder: Mit ihrem in der Russland-Affäre unter Beschuss geratenem Ehemann Jared Kushner, 36, hat sie derzeit andere Sorgen. 

Unsere Video-Empfehlung zu dem Thema:

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken