VG-Wort Pixel

Ivanka Trump Fieser Spitzname! So lästern Mitarbeiter hinter ihrem Rücken

Nicht nur in den Medien und in der US-amerikanischen Bevölkerung steht Ivanka Trump unter Beschuss. Auch hinter den Mauern des Weißen Hauses muss sie ordentlich einstecken 

Neue Klatsche für Ivanka Trump, 35. Die Tochter und offizielle Assistentin von US-Präsident Donald Trump, 70, hat sich bei den Mitarbeitern des Weißen Hauses unbeliebt gemacht und deshalb einen uncharmanten Spitznamen bekommen.

So wird Ivanka Trump veralbert 

Nach Informationen des Magazins "Vanity Fair" nennen Mitarbeiter des West Wings, der Schaltzentrale der Macht in Washington, die dreifache Mutter hinter vorgehaltener Hand "Princess Royal". Zu deutsch: "Königliche Prinzessin". Klingt zunächst nett, ist aber nicht so gemeint. Das zeigt die Entstehungsgeschichte des Spitznamens.

So kam die Präsidententochter zu ihrem Pseudonym 

Geburtsstunde des Pseudonyms soll der 8. Juli 2017 gewesen sein. An diesem Tag hielt sich Ivanka beim "G20 Gipfel" in Hamburg auf und sorgte für Wirbel, als sie sich in der Abwesenheit ihres Vaters auf dessen Stuhl an einem Konferenztisch setzte. Plötzlich sah man die 35-Jährige, die kein Mitglied der US-Regierung ist, in einer Runde mit den mächtigsten Politikern der Welt; Chinas Präsident Xi Jinping dabei zu ihrer Rechten und Großbritanniens Premierministerin Theresa May zu ihrer Linken. Das fanden nicht nur die Weltpresse und viele Bürger despektierlich, sondern auch Mitglieder aus dem offiziellen Gefolge von Donald Trump. 

Mitarbeiter lästert über Ivanka

"Entschuldigung. Aber das hier ist keine königliche Familie und sie ist nicht die Königliche Prinzessin", soll sich ein früherer Berater Trumps über die Situation echauffiert haben. Heißt übersetzt: Die Präsidentschaft ihres Vaters legitimiert Ivanka nicht zur Teilnahme an Treffen mit den wichtigsten Staatschef der Welt. Immerhin hat sie kein politisches Amt inne. "Was sie so abstoßend macht ist, dass sie ihre Irrelevanz nicht begreifen. Sie denken, sie sind etwas Besonderes", ergänzt ein weiterer Insider über die Familie.

Kein Kommentar von Ivanka

Ob der Präsidententochter ihr Spitznamen bekannt war - unklar. Spätestens jetzt wird "Ihre Königliche Prinzessin" jedoch wissen, wie das Personal hinter ihrem Rücken über sie tuschelt. Offiziell geäußert hat sich Ivanka Trump, wie immer, nicht zu der neuen Schlagzeile.

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Themen:

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken