Ivanka Trump: DIESE peinliche Begegnung sorgt für Lacher im Netz

Ivanka Trump sorgt mal wieder für Gelächter: Bei einem Meeting in Washington wird sie von US-Senator Marco Rubio begrüßt. Ein Foto zeigt, warum das für beide zu einem peinlichen Moment wird

Marco Rubio begrüßt Ivanka Trump am 20. Juni 2017 am Capitol in Washington. 

Dass First Daughter  Ivanka Trump, 35, mehr ist als nur ein Schatten ihres Vaters Donald Trump, 71, und ihre eigenen Ambitionen hat, ist bekannt. Ganz oben auf der politischen Agenda der Unternehmerin: Die Stärkung berufstätiger Frauen. Aus diesem Grund trifft sie am Dienstag (20. Juni) im Capitol in Washington mit Politikern zusammen, um über die Einführung einer bezahlten Elternzeit zu diskutieren. Bei der Begrüßung von US-Senator Marco Rubio, 46, kommt es so dann zu einem peinlichen Zwischenfall, der wenig später im Netz um die ganze Welt geht - und dort für reichlich Gelächter sorgt. 

Ivanka Trump zeigt Marco Rubio die kalte Schulter

Ein Foto der Nachrichtenagentur AP zeigt, wie Rubio seine Gesprächspartnerin voller Enthusiasmus im Capitol begrüßt. Unbedarft geht er auf Ivanka zu und umarmt sie herzlich. Mit einem solch stürmischen "Hallo" scheint die Präsidenten-Tochter nicht gerechnet zu haben. Statt die Umarmung zu erwidern,verharrt sie mit herabhängenden Armen in aufrechter Position. Peinlich für Rubio, dessen nett gemeinte Annäherung damit unerwidert bleibt.

Dieter Bohlen + Sarah Lombardi

Sie haben eine ganz besondere Verbindung

Dieter Bohlen und Sarah Lombardi
Für die neue Staffel von "Das Supertalent" bekommt Dieter Bohlen Unterstützung von einem ganz besonderen Schützling: Sarah Lombardi wird ab September neben dem Poptitan in der Jury sitzen.
©Gala

Das Netz lacht sich kaputt

"Oh Junge, das ist ein schmerzhaftes Foto", schreibt ein User voller Mitleid für Rubio unter das besagte Foto, das die AP-Reporterin Erica Werner auf Twitter postet. Ein zweiter pflichtet bei: "Das sieht unangenehm aus." Ein weitere Beobachter vergleicht die Begegnung mit einer Filmszene aus "Harry Potter", als Bösewicht Lord Voldemort seinem Anhänger Draco Malfoy während einer Umarmung drohende Worte zuflüstert.  

Jared Kushner und Ivanka Trump 

Gerüchte um Ivanka Trump + Jared Kushner

Freund enthüllt: Sie überlegen, das Weiße Haus zu verlassen

"Das ist das neue Gesundheitsprogramm der Regierung in Aktion. Du gehst zu ihnen, um dir helfen zu lassen, und du bekommst nichts zurück", vergleicht ein Twitter-Follower die misslungene Begrüßung gar mit Trumps Reformplänen im Gesundheitssektor. Doch es gibt auch eine andere Vermutung, die Ivanka in Schutz nimmt: "Was ein schräges Foto. Ich glaube, es ist einfach nur schlechtes Timing." 

Ist alles nur ein Missverständnis?

Auf seiner Twitter-Seite reagiert Marco Rubio auf die spöttischen Kommentare. "Breaking News! Weitere Fotos von der misslungenen Umarmung von heute aufgetaucht, die neue Details in die Entwicklung der Geschichte bringen", schreibt der 46-Jährige scherzhaft. Auf Fotos, die er dazu postet, ist zu sehen, wie sich Ivanka aus ihrer Erstarrung löst und seine Umarmung erwidern will. Doch dumm gelaufen: Just in diesem Moment dreht Rubio ab. Die Theorie des schlechten Timings scheint sich damit zu bewahrheiten. 


Ivanka äußert sich zur misslungenen Umarmung

Es ist nicht das erste Mal, dass über Ivanka im Internet gespottet wird. Doch es ist das erste Mal, dass sich die First Daughter dazu äußert. Auf Twitter schreibt sie mit einem augenzwinkernden Unterton: "Fake news! Marco ist ein exzellenter Umarmer." Eine Stunde später setzt sie noch einmal nach und nimmt ein zweites Mal Stellung zu den Spekulationen, sie habe den Senator absichtlich nicht zurück gegrüßt.  Zu einem lachenden Smiley schreibt sie: "Anonyme Quellen sagen, Marco Rubio hat die misslungene Umarmung geplant. Ich sage dazu nichts (aber ich hätte ihn so oder so umarmt)."

Die lustige Twitter-Reaktion der Präsidenten-Tochter und des Senators zeigen: Nicht nur das Netz, sondern auch sie selbst können über "Hug-Gate" lachen. 






Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche