Ivanka Trump: Schuh-Streit! Sie wird wegen Plagiat verklagt

Die Präsidenten-Tochter hat sich einmal wieder Ärger eingehandelt. Der Grund: Ein Lederschuh. Der bugsiert Ivanka Trump jetzt sogar vor ein US-Gericht 

Ivanka Trump

Es gibt sie in sündigem Rot, edlem Schwarz oder auffälligem Grün: Ein High-Heel-Modell mit Namen "Hettie", das , 35, über ihr Mode-Unternehmen zum Verkauf anbietet. Problem: Das elegante Schuhwerk soll ein Plagiat sein. Deshalb muss sich die Tochter von , 71, jetzt vor Gericht verantworten. Dafür muss sie sogar persönlich erscheinen, wie unter anderem "CNN Money" berichtet. 

Ivanka Trump hat Ärger mit der Justiz 

Die Kopie-Vorwürfe erhebt  das italienische Luxuslabel Aquazurra, das mit seinem besagten Schuh "Wild Thing" einen Verkaufshit gelandet hat und Füße etlicher Stars schmückt. Bereits im Juni 2016 ist Klage gegen die "IT Collection LLC" vor einem New Yorker Bezirksgericht eingereicht worden. Nun wird es ernst: Eine Richterin hat Trump vorgeladen.

In der Tat weisen die Schuhe deutliche Ähnlichkeiten auf, wie ein Foto-Vergleich auf Twitter zeigt: Beide mit zarten Riemchen, beide mit Fransen im Bereich der Zehen undFußfesseln. Doch es gibt auch einen erheblichen Unterschied - und der wiederum dürfte den die Italienern besonders übel aufstoßen: Während sie ihren High Heel "Wild Thing" für 575 Euro anbieten, lockt Ivanka mit ihrer Version des Schuhes mit einem Kampfpreis von 134 Euro. 

Hat die Präsidenten-Tochter ein Schuh-Design abgekupfert?

Die Anwälte der Beschuldigten dementieren die Vorwürfe und die persönliche Verwicklung Ivanka Trumps in den Fall. "Sie ist nicht in das Design, der Promotion oder dem Verkauf der Schuhe involviert gewesen", zitiert das Wirtschaftsmagazins "Bloomberg" das Juristen-Team der dreifachen Mutter. Das wiederum kauft das gegnerische Lager der Präsidenten-Tochter nicht ab. "Sie sagt immer, dass sie die Kontrolle über ihre Marke und ihren Namen hat", sagt John Margiotta, der Anwalt der Italiener. Das scheint auch Richterin Katherine Forrest so zu sehen und lädt Ivanka zur Klärung des Sachverhaltes vor. Doch ein persönliches Erscheinen will Ivanka, die sich im Januar 2017 aus dem operativen Geschäft des Unternehmens zurückgezogen hat, vermeiden. 

Marco Rubio begrüßt Ivanka Trump am 20. Juni 2017 am Capitol in Washington. 

Ivanka Trump

DIESE peinliche Begegnung sorgt für Lacher im Netz

22.06.2017

Ivanka will sich drücken 

Sie sei in ihrer Rolle als offizielle Beraterin von US-Präsident Donald Trump unabkömmlich, so die Argumentation. Diese Ausrede will die Richterin Forrest nicht gelten lassen - Ivanka muss erscheinen! Allerdings begrenzte die Richterin  die Dauer der Anhörung auf zwei Stunden und setzte einen Zeitrahmen bis Oktober.

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Über keine andere Mode-Linie wurde im letzten Monat so heiß diskutiert wie die von Ivanka Trump. GALA wirft im Video einen Blick auf die Fashion-Kreationen der First Daughter


Fashion-Looks

Der Style von Ivanka Trump

Ivanka Trump hat ihre Weihnachts-Outfit bereits gefunden und posiert in einem eleganten, roten Midikleid vorm Weihnachtsbaum im Weißen Haus. 
Schlicht und elegant: Zum Treffen mit Peggy Whitson im Weißen Haus entschied sich die First Daughter für ein klassisches, schwarzes Kleid mit aufregender Schulter-Partie.
Absolut Ladylike zeigt sich Ivanka Trump in einem hellen Wollmantel mit schwarzen Details von Altuzarra für knappe 1.825 Euro. Besonders entzückend ist der schwarze Haarreif mit Perlen zu diesem Look.
Pünktlich zum Nikolaus-Tag postet Ivanka dieses Foto von sich auf Instagram. Sie trägt ein bodenlanges Kleid in weihnachtlichem Rot. Die lockeren Ärmel und der seidene Stoff setzen ihre weibliche Silhuette perfekt in Szene. Auf den zweiten Blick fällt aber das süßeste Detail auf: Söhnchen Theo versteckt sich unter ihrem Rock und schaut frech hervor. 

67


Mehr zum Thema

Star-News der Woche