VG-Wort Pixel

Ivanka Trump + Jared Kushner Böse Vorwürfe! Sie sind die "Nachbarn aus der Hölle"

Ivanka Trump und Jared Kushner mit den Kindern Theo und Joseph Kushner
Ivanka Trump und Jared Kushner mit den Kindern Theo und Joseph Kushner
© John Lamparski / Freier Fotograf / Getty Images
Ivanka Trump und Jared Kushner sorgen angeblich für kein angenehmes Klima innerhalb der Nachbarschaft – ganz im Gegenteil. Anwohner beschimpfen sie als "Nachbarn aus der Hölle". 

Ivanka Trump, 40, und Jared Kushner, 41, sind in ihrer Nachbarschaft nicht gerade beliebt. Mehr noch: Die Anwohner:innen, die ebenfalls in dem geschlossenen Wohnkomplex in Surfside in Florida wohnen, sollen laut "Radar Online" total genervt von der ehemaligen Präsidententochter und deren Ehemann sein. 

Ivanka Trump und Jared Kushner: Sie sind die "Nachbarn aus der Hölle"

Anwohner:innen beschrieben das Paar nicht nur als "Nachbarn aus der Hölle", sondern die Bewohner des luxuriösen Küstenstädtchens nahe Miami verrieten der Publikation auch, dass die beiden "Probleme" hätten, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden, nachdem sie vor zwei Jahren dorthin gezogen sind. "Ivanka und Jared versuchen, in die Szene-Gesellschaft in Miami reinzukommen, aber sie wurden nicht herzlich willkommen geheißen", so eine anonyme Quelle. "Sie haben definitiv Probleme, ihren Platz zu finden."

Ivanka Trump lebt "in ihrer eigenen kleinen Welt" ohne Regeln

Ein weiterer Surfside-Anwohner behauptet außerdem, dass Ivanka in "ihrer eigenen kleinen Welt" lebe, in der sie sich nicht an Regeln halten müsse. So brachte sie ihren Hund mit an den Strand, obwohl dort keine Vierbeiner erlaubt seien. Ein Fauxpas, den sich die Tochter von Donald Trump, 76, meint, erlauben zu können. Außerdem erinnerte sich der Anwohner an einen weiteren Vorfall, bei dem sich Ivanka zwei anstatt nur einen Kürbis von einem Event mit nach Hause nahm. "Sie scheint zu denken 'Ich lebe in dieser Blase, in der ich mich nicht an Regeln halten muss'", spottete besagter Nachbar, der nur Kleinigkeiten beschreibt, doch mit solchen kleinen Fehlern sorgt Ivanka Trump dafür, von ihren Nachbarn nicht gemocht zu werden. 

Auch damit nerven sie ihre Nachbarn

Doch es sind nicht nur diese Kleinigkeiten, die für Unmut sorgen. Die Bauarbeiten ihres neuen Anwesens, das in Indian Creek Village, einer kleinen Insel vor Surfside, errichtet wird, nerven die Nachbarschaft angeblich ebenfalls enorm. Es ist ein Projekt, das für "einen konstanten Geräuschpegel und Störungen" sorge, sodass die Nachbarn "super genervt" seien. Dem erlesenen Geschmack entspreche das Gebäude ebenfalls nicht. "Ivankas und Jareds Haus ist ein Schandfleck, verglichen mit den noblen Anwesen, die dort stehen. Und die Arbeiten werden noch mindestens ein weiteres Jahr dauern", kochte ein Anwohner vor Wut. Ivanka Trump und Jared Kushner sollen außerdem nicht denken, Mitglieder des elitären "Creek Country Club" werden zu dürfen – laut Insidern stünden sie auf der Schwarzen Liste. 

Gisele Bündchen und Tom Brady wenden sich ab

Doch nicht nur die Nachbarschaft will von Ivanka Trump und Jared Kushner nichts mehr wissen, auch ihre engsten Freunde wenden sich Berichten zufolge von ihnen ab. Zu ihrem inneren Kreis zählen Promis wie Gisele Bündchen, 42, und Tom Brady, 45, die sich immer mehr von ihnen zu distanzieren scheinen. "Tom und Gisele sind nicht blöd", verriet ein Insider, der den beiden Paaren angeblich nahe steht. "Sie haben erkannt, dass es ihnen schadet, wenn sie mit Ivanka und Jared in Verbindung gebracht werden." 

Verwendete Quellen: radaronline.com, usmagazine.com, people.com

lsc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken