VG-Wort Pixel

Ivana Trump (†73) Erster Blick auf ihr Grab

Ivana Trump (†73)
Ivana Trump (†73)
© MediaPunch / imago images
Ivana Trump ist am 14. Juli 2022 im Alter von 73 Jahren verstorben, am 20. Juli hat in New York ihre Beerdigung stattgefunden. Anschließend wurde sie auf dem Golfplatz von Ex-Mann Donald beigesetzt. Doch ihr Grab ist überraschend schlicht.

Ivana Trump, †73, war zu Lebzeiten als schillernde Person der New Yorker High Society bekannt, ihr Leben spielte sich inmitten puren Luxus ab. Umso überraschender ist jetzt der erste Blick auf ihre letzte Ruhestätte, die mitten auf dem Golfplatz von Ex-Mann Donald Trump, 76, liegt.

Ivana Trump: Schlichte letzte Ruhestätte

Wie unter anderem die "New York Post" sowie die britische "Daily Mail" berichten, befindet sich Ivana Trumps Grab in der Nähe des Haupthauses von Donalds "National Golf Club" in Bedminster im US-Bundesstaat New Jersey. Beiden Zeitungen liegen erste Fotos der Ruhestätte vor. Das Grab wirkt schlicht und unscheinbar, statt pompösen Blumenkränzen oder einem auffälligen Grabstein wird Ivanas letzte Ruhestätte lediglich von einem schlichten Gedenkstein aus Granit sowie einem kleinen Gesteck weißer Lilien geziert. Für die Öffentlichkeit soll das Grab bisher nicht zugänglich sein.

Auch Donald Trump möchte nach seinem Ableben auf jenem Golfplatz beerdigt werden. "Mr. Trump hat dieses Grundstück ausdrücklich für seine letzte Ruhestätte ausgewählt, da es sein Lieblingsgrundstück ist", zitiert die "New York Post" einen Antrag seines Unternehmens aus dem Jahr 2014.

Emotionale Trauerfeier in New York

Ivana Trump ist am 14. Juli 2022 nach einem Treppensturz in ihrer Wohnung in Manhattan verstorben. In unmittelbarer Nähe fand auch am 20. Juli 2022 ihre Trauerfeier in der historisch-katholischen St. Vincent Ferrer Kirche an der Upper East Side statt. Bei der Zeremonie war ihre große Familie sowie etliche Freunde aus der ganzen Welt anwesend. Sogar Melania Trump, 52, erwies Ivana die letzte Ehre – und das, obwohl sich die beiden Frauen nie gut verstanden haben sollen. 

2017 teilte Ivana Trump sogar in einem "Good Morning America"-Interview öffentlich gegen die neue Frau ihres Mannes aus. "Aber ich rufe ungern im Weißen Haus an, weil Melania da ist und ich nicht will, dass es zu Eifersüchteleien meinetwegen kommt. Ich bin immerhin die erste Trump-Frau, okay? Ich bin die First Lady, okay?", sagte sie. Das ließ Melania nicht auf sich sitzen und teilte über ihr Büro mit: "An dieser Aussage einer Ex ist offenkundig nichts dran, es ist ein bedauerlicher Fall von Geltungssucht [...]."

Verwendete Quellen: nypost.com, dailymail.co.uk, twitter.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken