VG-Wort Pixel

Isla Fisher + Kirsten Dunst Fitness-Freundinnen

Isla Fisher, Kirsten Dunst
© Splashnews.com
Sie machen Sport, geben sich Interviews und stehen gemeinsam vor der Kamera: Isla Fisher und Kirsten Dunst pflegen eine Frauenfreundschaft à la Hollywood - und schon ihr erstes Treffen war filmreif

Stars die gemeinsam einen Film gedreht haben, schwärmen in Interviews meist in den höchsten Tönen voneinander - nur selten entsteht am Set aber eine echte Freundschaft. Isla Fisher und Kirsten Dunst sind dennoch mehr als nur Kolleginnen: Seit sie für den Film "Bachelorette" (deutscher Titel: "Die Hochzeit unserer dicksten Freundin") vor der Kamera standen, treffen sie sich auch privat. So sah man die beiden am Montag (19. August) zum Beispiel zusammen in Sportkleidung in Los Angeles. Laut "dailymail.co.uk" haben die Schauspielerinnen ein Fitnessstudio besucht.

Nach der Fitnesseinheit setzten sich Dunst und Fisher - beide trugen noch ihre schwarzen Trainingshosen, Turnschuhe und T-Shirts - ins Auto. Dunst fuhr Fisher nach Hause und als sie das Auto verließ, drehte sie sich nochmal um und lachte die am Steuer sitzende Dunst an. Ein bisschen wie Teenager, die aus dem Kichern nicht mehr raus kommen, wirkten die Hollywoodstars da. Dass es bei ihnen immer viel zu Lachen gibt, war schon beim ersten Treffen klar.

Das fand Backstage bei den Oscars im Jahr 2007 statt: Fisher war mit ihrem Mann Sacha Baron Cohen da, der für den Film "Borat" nominiert war. Dunst wurde von ihrem Bruder Christian begleitet und als sie hinter der Bühne Lust auf ein Glas Champagner bekam, bat sie Cohen, ihr eins zu besorgen. Der sah ohne Bart und im Frack völlig verändert aus - und Dunst hielt ihn für einen Kellner. "Er dachte, dass du einen tollen Sinn für Humor hast und einen Scherz machst!", sagte Fisher zu Dunst in einem Interview für das "Gotham Magazine".

Noch so eine Sache, die Fisher und Dunst neben dem Sport zusammen machen: Sich Interviews geben. In dem Gespräch für die New Yorker Zeitschrift fragte Dunst Fisher über ihre Rolle in dem Film "The Great Gatsby" aus und holte sich Schönheitstipps. "Du siehst aus, als wärst du zwölf. Was ist dein Geheimnis?", fragte sie und die 37-Jährige entgegnete, dass ihr Geheimnis darin bestehe, dass sie schon lange nicht mehr richtig gefeiert hat.

Isla Fisher und Kirsten Dunst als "Katie" und "Regan" in "Die Hochzeit meiner dicksten Freundin". Die Komödie ist im Oktober 2012 in den deutschen Kinos angelaufen.
Isla Fisher und Kirsten Dunst als "Katie" und "Regan" in "Die Hochzeit meiner dicksten Freundin". Die Komödie ist im Oktober 2012 in den deutschen Kinos angelaufen.
© https://www.facebook.com/DicksteHochzeit

Ein guter Umgang für Dunst, die nach ihrem Erfolg mit "Interview mit einem Vampir" mit zwölf Jahren auf die schiefe Bahn geriet. Wegen ihrer Alkoholexzesse soll sie in Hollywood sogar angeblich jahrelang hämisch "Kirsten Drunkst" genannt worden sein. Fisher, die ebenfalls schon als Kind vor der Kamera stand um Werbefilme zu drehen, liefert Dunst vielleicht genau den richtigen Gegenentwurf zu ihrem früheren Leben. An der Seite von ihrem Ehemann Sacha Baron Cohen lässt sie es ruhig angehen, das Paar hat zwei Kinder.

Dass Freundschaft in Hollywood manchmal doch funktioniert, haben auch schon andere Stars bewiesen: Gerade erst erzählten Sandra Bullock und Melissa McCarthy in Interviews, dass sie sich bei den Arbeiten zum Film "The Heat" angefreundet haben - danach sah man sie zusammen mit ihren Kindern im Freizeitpark. Matt Damon ist sogar für seinen besten Freund Ben Affleck samt Familie von New York nach Los Angeles gezogen.

Kirsten Dunst und Isla Fisher scheinen ohnehin nur ein paar Autominuten voneinander entfernt zu wohnen - die nächste gemeinsame Fitnessstunde ist also sicher schon in Planung.

aze


Mehr zum Thema


Gala entdecken