Isabelle Caro: Tod des berühmten Magermodels

Das französische Magermodel Isabelle Caro starb in Japan mit nur 28 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Caro litt an Magersucht und war für ihren Kampf gegen den Schlankheitswahn der Modebranche bekannt

Isabelle Caro

In memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

20. Juli 2017  Vor zwei Jahren ging ein großer Schock durch die Musikwelt: Mit nur 41 Jahren nimmt sich "Linkin Park"-Frontmann Chester Bennington in seiner Villa in Palos Verdes Estates das Leben. Neben Millionen Fans  hinterlässt er seine Frau und sechs Kinder.
11. Mai 1981  Zum 38. Todestag des Ausnahmemusikers  Mit nur 36 Jahren verstirbt Reggae-Legende Bob Marley an schwarzem Hautkrebs. Songs wie "I Shot the Sheriff" oder "No Woman, No Cry" sind zu weltbekannten Hymnen geworden.
5. April 1994: Der "Nirvana"-Frontman Kurt Cobain erschießt sich im Alter von 27 Jahren in seinem Haus in Seattle mit einer Schr
30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.

29

Sie hat sich gegen ihre Krankheit gewehrt und den Kampf doch verloren: Das französische Magermodel Isabelle Caro ist tot. Wie unter anderem der "Spiegel" berichtet, starb die 28-Jährige bereits am 17. November in einem Krankenhaus in Tokio. Dort wurde die bei einer Größe von 1,64 Meter gerade einmal 31 Kilo wiegende Caro wegen einer Lungenentzündung behandelt.

Miley Cyrus

Ihre neue Liebe geht unter die Haut

Miley Cyrus
Miley Cyrus ist bekannt dafür, dass sie gerne auffällt, hin und wieder provoziert und nicht nur auf der Bühne gerne ihr "Rock 'n' Roll"-Image pflegt.
©Gala

Isabelle Caro galt als das Gesicht der Magersucht, seit sie sich 2007 vom italienischen Starfotografen Oliviero Toscani für eine Anti-Anorexia-Kampagne ablichten ließ. Anlässlich der Mailänder Modewoche prangte damals auf überlebensgroßen Plakaten das Bild von Isabelle Caros nacktem, ausgemergeltem Körper an allen Wänden. "Das Ziel ist es zu schockieren, um zu sensibilisieren", sagte sie damals dem "Spiegel" über ihre Motivation für die Fotos. Sie wolle junge Mädchen vor den Gefahren von Abmagerungskuren warnen.

Die Französin, die auch als Schauspielerin arbeitete, veröffentlichte erst im vergangenen Jahr ihre Autobiografie mit dem Titel "Das kleine Mädchen, das nicht dick werden wollte". Darin beschreibt sie ihren Kampf gegen die Magersucht, an der sie seit ihrem 13. Lebensjahr litt. Vor fünf Jahren fiel Caro bei einem Gewicht von nur 25 Kilo bereits für einige Zeit ins Koma, konnte sich jedoch wieder auf 42 Kilo hochpäppeln. Es hat nichts genützt: Am Ende musste sich Isabelle Caro doch der Krankheit geschlagen geben.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche