VG-Wort Pixel

Isabell Horn Sie lässt Knoten in der Brust untersuchen

Isabell Horn
© Andre Lenthe / imago images
Im August teilte Isabell Horn mit, dass sie Knoten in der Brust habe. Jetzt lässt sie sich in einem Fachzentrum untersuchen und gesteht, dass sie ziemliche Angst habe. 

Ende August 2021 erzählte Isabell Horn, 37, fast schon beiläufig in ihrer Instagram Story, dass Zysten und Knoten in ihrer Brust festgestellt wurden. Sie werde dem "auf den Grund gehen" und ihre Follower:innen auf dem Laufenden halten, sagte sie damals. Als sie nun Wochen später, am 13. Oktober 2021, einen Termin zu einer umfangreichen Untersuchung hat, teilt sie ihre Gefühlslage mit ihrer Community und gesteht: "Habe so Angst".

Isabell Horn: "Ich bin so unruhig"

In ihrer Instagram Story lädt die ehemalige GZSZ-Darstellerin gleich mehrere Videos hoch, in denen sie ihren Fans ein Update gibt. "Bin unterwegs zum Brustzentrum", sagt sie während sie eine Straße entlang läuft. Sie gibt zu, dass sie den Termin lange vor sich hergeschoben habe, fügt allerdings hinzu, dass dies nichts bringe und man es einfach "anpacken" müsse.

"Erst wird ein Ultraschall gemacht und dann eine Biopsie bezüglich der gutartigen Knoten. Ich hoffe wirklich, dass sie gutartig sind, ich bin echt fix und fertig mit den Nerven", erklärt sie weiter. "Ich bin so aufgeregt, so unruhig und habe so Angst", sagt sie schließlich. Was bei der Untersuchung herauskam, hat die Schauspielerin bisher noch nicht offenbart.

"Es geht vielen Frauen so wie mir"

Isabel Horns erste Instagram Story über ihre Knoten in der Brust begann am 19. August 2021 mit einem Einkauf im Supermarkt. Sie schwenkte über die Obst- und Gemüsetheke und schrieb: "Könnte hier alles leer kaufen!" So richtig Heißhunger hatte sie morgens um 10 Uhr allerdings auf was ganz anderes: Döner. Den hatte sie dann Zuhause genüsslich verspeist. Was als lockere Story begann, wurde schnell ernst.

Der Ex-GZSZ-Star sprang zu einem völlig anderen Thema: "Ich wollte mich noch einmal bedanken. Ich habe so viele offene und ehrliche Nachrichten bekommen bezüglich meiner Zysten und Knoten in der Brust", schrieb sie. "Es geht vielen Frauen wirklich so wie mir. Ich werde dem Ganzen jetzt intensiv auf den Grund gehen", kündigt die Mama-Bloggerin an.

Um genau wie bei Isabell Horn schnell auf Veränderungen in der Brust reagieren zu können, sollten Frauen sich regelmäßig selbst abtasten und zu Vorsorgeuntersuchungen gehen. Hinter einem Knoten in der Brust können unterschiedliche Diagnosen stecken. Von gutartigen Tumoren über Zysten bis hin zu bösartigen Tumoren, dem Brustkrebs. Ein frühzeitiges Erkennen ist daher wichtig.

Verwendete Quelle: instagram.com, rtl.de, helios-gesundheit.de

slr / sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken