VG-Wort Pixel

Isabel Varell Sie bereut "Playboy"-Shooting

Isabel Varell
Isabel Varell
© Getty Images
Isabel Varell ist seit vielen Jahren im Showgeschäft. Eine Entscheidung in ihrer Karriere scheint sie bis heute jedoch zu bereuen.

Isabel Varell, 58, ist als Moderatorin, Sängerin, Autorin und Schauspielerin ein echtes Allroundtalent. Im Juni dieses Jahres brachte sie ihr neues Album "Eine Tasse Tee" heraus. Vor allem der Song "Wiedersehen", der vom Schicksal von Flüchtlingen handelt, bedeute der 58-Jährigen besonders viel. Die Meinung anderer zu einem solchen Titel sei ihr dabei egal, wie sie im Interview mit "Express" klarstellt. "Wir leben in einer Zeit, in der wir eine Meinung haben und sie vertreten müssen. Deswegen ist es mir vollkommen egal, ob ich in einen Shitstorm gerate", so Varell. 

Isabel Varell: "Es gibt so viel, zu dem man nicht schweigen darf"

Dieses Selbstbewusstsein habe sie vom Leben gelernt, erklärt sie. Doch das sei nicht immer so gewesen. "Ich wurde von Kriegskindern erzogen, denen vor allem wichtig war, was andere über sie denken und sagen! Schrecklich! Wir müssen eine eigene Meinung haben", findet die Entertainerin. "Es gibt so viel Wichtiges in der heutigen Welt, zu dem man nicht schweigen darf."

Isabel Varell: "Ich hab' mich lange sehr geschämt"

Doch obwohl Isabel Varell sich in 40 Jahren im Showgeschäft eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und ein dickes Fell zugelegt hat, gibt es doch einen Schritt in ihrer Karriere, den sie bereut. "Ja, ich hab' mich lange sehr geschämt, dass ich mich als junge Frau zu Playboy-Fotos habe überreden lassen", gesteht sie.

Sie ließ die Hüllen für den Playboy fallen

Zu Beginn der 1980er-Jahre wollte sie als Sängerin durchstarten, veröffentlichte in Zusammenarbeit mit Musikproduzent Jack White ihre ersten Songs. 1982 ließ Isabel Varell dann die Hüllen für das renommierte Männermagazin fallen. "Ich wollte als Sängerin wahrgenommen werden, landete stattdessen oben ohne in den Zeitungen. Das hat mir im Nachhinein weg getan." Ansonsten habe aber alles einen Sinn gehabt, meint Varell.

Glücklich verheiratet seit 2015

Derzeit moderiert sie im Zweiwochentakt die ARD-Sendung "Live nach neun". Zuvor stand sie unter anderem für die TV-Serien "In aller Freundschaft", "Alles was zählt" und "Rote Rosen" vor der Kamera. "Eine Tasse Tee" ist bereits das zehnte Album der Show-Ikone. Privat ist sie seit 2015 mit Regisseur Pit Weyrich, 71, verheiratet

Verwendete Quellen: Express, RTL.de

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken