Irvine Welsh: Er trauert um "T2 Trainspotting"-Star

"T2 Trainspotting"-Star Bradley Welsh ist in Edinburgh erschossen worden. Autor Irvine Welsh verabschiedet sich von ihm via Twitter.

Irvine Welsh bei einem Auftritt in London

Autor Irvine Welsh (60) trauert um "T2 Trainspotting"-Star Bradley Welsh (42). Laut britischen Medienberichten ist der ehemalige Box-Champion in Edinburgh erschossen worden. Er soll in der Nähe seines Hauses getötet worden sein. Die Polizei hatte laut "Guardian" mitgeteilt, dass ein Mann mit schweren Verletzungen in der Chester Street gefunden worden sei, der am Tatort verstarb.

Irvine Welsh, auf dessen gleichnamigem Roman der Film "Trainspotting" beruht und der auch in "T2 Trainspotting" zu sehen ist, schrieb auf Twitter: "Mein Herz ist gebrochen", und fügte hinzu: "Auf Wiedersehen, mein wunderbarer und schöner Freund. Danke, dass du mich zu einem besseren Menschen gemacht hast und mir geholfen hast, die Welt auf eine freundlichere und klügere Weise zu sehen."

Aaron Carter

"Ich sollte mich jetzt erstmal um mich selbst kümmern"

Aaron Carter
Aaron Carter sorgt seit geraumer Zeit nur noch für Negativschlagzeilen. Erst kürzlich gab er in einer US-TV-Show zu, an psychischen Problemen zu leiden und abhängig von zahlreichen Medikamenten zu sein. Jetzt spricht der 31-Jährige exklusiv in einem Interview mit RTL über seinen Drogenmissbrauch.
©RTL / Gala

Bradley Welsh spielte neben Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller und Robert Carlyle in "T2 Trainspotting" als Mr Doyle mit. In Edinburgh setzte er sich der ehemalige Boxer zudem für Charity-Projekte ein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche