VG-Wort Pixel

Ioan Gruffudd Scheidung eingereicht, ohne seine Ehefrau zu informieren

Alice Evans und Ioan Gruffudd 2015 bei einer Filmpremiere in Hollywood.
Alice Evans und Ioan Gruffudd 2015 bei einer Filmpremiere in Hollywood.
© Getty Images
"Glee"-Star Ioan Gruffudd trennte sich im Januar überraschend von seiner Frau Alice Evans. Nun hat er im Alleingang die Scheidung eingereicht.

13 Jahre waren Ioan Gruffudd, 47, und Alice Evans, 49, verheiratet, das Paar hat zwei Töchter: Ella Betsi Janet, 11, und Elsie Marigold, 7. Doch seit Anfang des Jahres hängt der Familiensegen schief, im Januar trennte sich Gruffudd plötzlich von seiner Frau, Anfang März reichte er die Scheidung ein – ohne ihr Wissen. 

Ioan Gruffudd informierte seine Ehefrau nicht über die Scheidung

"Oh. Ok. Danke für die Information", schreibt Alice Evans zu einem Screenshot eines Zeitungsartikels auf Instagram, in dem bekannt gemacht wird, dass Ion Gruffudd die Scheidung offiziell eingereicht hat. Scheinbar, ohne der Mutter seiner Kinder vorher Bescheid zu geben. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bereits von der Trennung Ende Januar war Alice Evans vollkommen überrumpelt, in zahlreichen Tweets, die mittlerweile wieder gelöscht sind, machte Evans ihre Trauer und Fassungslosigkeit deutlich. Sie erklärte, dass ihr Mann und Seelenverwandter ihr nach über 20 Jahren mitgeteilt habe, dass er seine Familie verlassen werde. Warum er sich dazu entschlossen hat, habe er nicht gesagt: "Uns wurde kein Grund genannt", sagte die Schauspielerin. 

Alice Evans wendet sich mit emotionalen Zeilen an die Öffentlichkeit

Rund zwei Wochen danach meldete sich 49-Jährige erneut bei Instagram zu Wort und bedankte sich für all die liebevollen Nachrichten, die sie in den letzten Tagen erreicht haben. Weil sie drei Gläser Wein getrunken habe, habe sie sich auch die Kommentare unter einem Artikel der "Daily Mail" durchgelesen – das sei auch der Grund, wieso sie sich nun erklären wolle.

"Es muss seltsam sein zu verstehen, warum jemand seinen Schmerz in den sozialen Medien und nicht mit seinen Liebsten teilt. Das verstehe ich. Sie müssen denken, dass ich ein Arschloch bin. Das bin ich aber nicht", schreibt die Schauspielerin. "Ich habe weder eine Mutter noch einen Vater. Ich habe keine engen Freunde in LA. Ich habe mich mein halbes Leben lang allein um meine Kinder gekümmert", so die dramatischen Zeilen. "Mein Mann weiß das. Wir diskutieren zwar über eine rechtliche Trennung, aber wir sind immer noch Freunde. Du kannst sagen, was du willst, dass ich Aufmerksamkeit suche, aber du weißt, dass es nicht stimmt. Du willst nur einen Grund, mich runterzumachen. Bitte – nur zu. Ich bin unangreifbar." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Alice Evans emotional: "Der Schmerz ist unerträglich"

In den Scheidungsunterlagen, die dem US-Portal "The Blast" vorliegen, gehe bislang nicht hervor, ob Alice Evans Unterhalt für sich und die Kinder verlangt. Auch die Gründe für die Entscheidung des Schauspielers sind weiterhin unklar. Ein Liebescomeback schließt Evans mittlerweile allerdings aus: "Ich hätte nie gedacht, dass uns das passieren würde. Ich kämpfe immer noch dagegen an, denn ich liebe unsere Kinder, und ich liebe ihn immer noch, aber irgendetwas ist in seinem Kopf passiert und was auch immer es ist, ich sehe nicht, dass er zu uns zurückkommen wird", erklärt die Schauspielerin auf Instagram.

"Der Schmerz ist unerträglich, aber ich bin stärker als ein Ochse, und obwohl ich den ganzen Tag weine, wenn meine Kinder nicht hinsehen, rechne ich nachts Zahlen zusammen und plane die Zukunft für uns und weißt du was? Ich werde bei diesen beiden Engeln alles richtig machen, und wenn es alles ist, was ich jemals tun werde!"

Verwendete Quellen: instagram.com, twitter.com, dailymail.co.uk, theblast.com 

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken