VG-Wort Pixel

Yvonne Catterfeld Dreharbeiten mit Baby


Vor einem halben Jahr hat sie ihr erstes Kind auf die Welt gebracht. Jetzt stand Yvonne Catterfeld wieder vor der Kamera. GALA besuchte die Schauspielerin am Set in Dublin

Der Himmel ist grau, der Wind eisig, und es regnet in Strömen. Menschen laufen mit Regenschirmen, auf denen "I love rain" steht, von einem Ort zum anderen. Ihre Schuhe sind mit Matsch beschmiert. Um den Drehort zu betreten - ein altes, unter Denkmalschutz stehendes Anwesen -, muss sich jeder Mitarbeiter blaue Schutzschuhe aus Plastik überziehen. Genau so stellt man sich einen Tag am Set in Dublin vor.

Am Set in Dublin

Die Wochen zuvor sei das Wetter wesentlich besser gewesen, betont Yvonne Catterfeld, 35, die in eine dicke Daunenjacke eingehüllt auf ihren Einsatz wartet. Es ist der letzte Drehtag, als GALA die Schauspielerin am Set des ZDF-Zweiteilers "Pfeiler der Macht" besucht. Mehrere Monate Arbeit liegen hinter dem Team, zu dem neben Catterfeld auch Axel Milberg, Stephanie Stumph, Jeanette Hain und der englische Schauspieler Dominic Thorburn gehören.

Die Stimmung ist euphorisch, aber auch ein bisschen melancholisch. Immerhin: Am nächsten Abend soll noch eine große Abschiedsparty stattfinden, an der natürlich auch Yvonne Catterfeld teilnimmt. Für sie war dieses Projekt etwas ganz Besonderes. Zum einen liebt sie Dublin und die Iren ("Sie haben einen lustigen, derben schwarzen Humor"), zum anderen ist sie ein großer Fan von RegisseurChristian Schwochow, mit dem sie bereits ein Musikvideo gedreht hat.

Das Projekt überzeugte sie

Mit Schwochow zusammenzuarbeiten sei außergewöhnlich, sagt Catterfeld - einer der entscheidenden Gründe, warum sie nur ein halbes Jahr nach der Geburt ihres Sohnes Charlie schon wieder arbeitet.

Im April 2014 ist Yvonne Catterfeld zum ersten Mal Mutter geworden. "Natürlich habe ich mich mit der Frage auseinandergesetzt, ob ich so früh wieder anfangen soll zu drehen", sagt sie im Gespräch mit GALA. Das Projekt hätte sie jedoch überzeugt: "Ich war vom Drehbuch begeistert, davon, dass Christian der Regisseur sein würde und dass es auf dem Roman von Ken Follett basiert."

Wie sie ihre Rolle als Mutter und Schauspielerin vereinbaren kann, wer während des Drehs auf ihren Sohn aufpasst und wie sie zu "Verliebt, verlobt, verheiratet" steht, verrät Yvonne Catterfeld in der neuen GALA. Sie ist ab Donnerstag, 11. Dezember im Handel.

Janina Kirsch Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken