Simone Ballack: "Ich freu mich, wenn Michael glücklich ist"

Die Kunst des Lebens: Simone Ballack über die neue Liebe ihres Ex, die Lust am Single-Dasein – und ihre kreative Ader

Simone Ballack

Sie war "die Frau an seiner Seite", die Partnerin des größten Fußballhelden der Nation. Nach zehn gemeinsamen Jahren ohne Trauschein feierten Simone und Michael Ballack 2008 Hochzeit, inklusive Elton-John-Auftritt – vier Jahre später die Scheidung. Der "Capitano", heute ein leidenschaftlicher Kunstsammler, ist wieder in festen Händen, besuchte mit Aktienhändlerin Natacha Tannous gerade die Art Basel Miami Beach. Simone Ballack lebt nun nach einer zweijährigen Beziehung mit Model Maik allein am Starnberger See. Die drei Söhne, die sie mit Michael Ballack hat, sind zwischen neun und 14 und "aus dem Gröbsten raus", wie sie sagt. Auch sie liebt Kunst sehr. Zudem kümmert sie sich um ihr Geflügelrestaurant "Chickeria" in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern, lässt sich auf Society-Events blicken oder in TV-Shows wie "Let’s Dance". Demnächst steht ein runder Geburtstag an.

Wie empfinden Sie Ihr Leben heute, drei Jahre nach der Scheidung von Michael?

Oliver Pocher

Erster Auftritt nach der Geburt seines Kindes

Oliver Pocher
Bei seinem ersten Auftritt vier Tage nach der Geburt zeigt sich Oliver Pocher gut gelaunt und witzig wie immer.
©Gala

Ich werde im Februar 40. Viele Menschen werden bei so einem Geburtstag ja melancholisch, aber ich habe mich noch nie so wohl gefühlt wie heute. Ich weiß jetzt, was ich will. Und was ich nicht mehr will. Meine Kinder finden es gut, wenn die Mama nicht andauernd um sie herum ist. Das gibt mir ein wenig Freiraum. Im Garten habe ich ein kleines Atelier, wo ich herumwurstle. Und die Inneneinrichtung für mein Restaurant habe ich selbst entworfen.

Wie sieht es mit der Liebe aus?

Ich bin seit ein paar Monaten Single. Im Moment vermisse ich nichts. Seit meinem 16. Lebensjahr war ich fast permanent in festen Beziehungen, das hat sich so ergeben. Jetzt will ich erst mal eine Weile allein blieben. Ich bin nicht auf der Suche.

Würden Sie noch mal heiraten?

Ich habe nicht unbedingt das Bedürfnis, aber wenn der Richtige da ist, fände ich das eine schöne Sache. Dann ohne großen Aufwand, ohne Elton John. (lächelt)

Wie muss Ihr Traummann sein?

Ich bin ein Power-Mensch – ein lethargischer Typ würde mich wahnsinnig machen. Und bloß kein Macho!

Wie ist das Verhältnis zu Ihrem Ex?

Bei uns ist alles super.

Michael hat eine neue Partnerin. Vergleichen Sie sich manchmal mit ihr?

Nein. Das machen andere vielleicht, aber ich nicht. Wir sind uns mal beim Oktoberfest über den Weg gelaufen, haben kurz "Hallo" gesagt, das war’s. Er lebt sein Leben und ich meins. Aber ich freu mich für ihn, wenn er glücklich ist.

Kluge Köpfe, schöne Frau: GALA fotografierte Kunst-Fan Simone Ballack in der Glyptothek, der berühmten Skulpturensammlung am Münchner Königsplatz

Weil Sie Kunst lieben, haben wir uns im Museum verabredet. Haben Sie viel Zeit für Museumsbesuche?

Eigentlich nicht. Irgendetwas ist immer, wenn man Kinder hat. Allerdings gehe ich so oft wie möglich zu Vernissagen. Mein Opa hat gemalt, das hat abgefärbt. Es war ein Traum von mir, Kunst zu studieren, aber ich konnte mir das Studium nicht leisten. Als ich 16 war, habe ich mich mit meinen Eltern überworfen und bin zu Hause ausgezogen. Von da ab musste ich mein eigenes Geld verdienen.

Ihr Ex hat mal gesagt, dass sein Kunst-Faible durch Sie geweckt wurde.

Das fing in London an, als Michael für Chelsea gespielt hat. Dort gibt’s jede Woche große Kunst-Events, das war alles sehr aufregend. Mit einem Fußballer zusammen zu sein, ist aber nicht immer leicht. Man muss sich unterordnen, sitzt viel allein zu Hause. Das war für mich am Anfang schwer. Aber dann kamen die Kinder, da war genug los. (lacht)

Tendieren Ihre Söhne eher zum Sport oder zur Kunst?

Die mögen mehr den Sport. Fußball ist ein riesiges Thema. Klar, bei dem Papa! Mein Mittlerer bricht aber gerade ein wenig aus: Der interessiert sich für Golf.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche