VG-Wort Pixel

Sarah + Pietro Lombardi: Die ganze Wahrheit Die Highlights der Trennungsshow zum Nachlesen

Sarah und Pietro Lombardi
Sarah und Pietro Lombardi
© Getty Images
Nach Schlagzeilen um Fremdgehgerüchte und Eheproblemen gaben Sarah und Pietro Lombardi in der RTL-II-Sendung "Die ganze Wahrheit" Details zu ihrer Trennung bekannt. Für euch hat GALA zugeguckt und die Highlights des TV-Specials zusammengefasst

Vor Beginn der Sendung "Sarah + Pietro: Die ganze Wahrheit" standen viele Fragen im Raum: Warum ist Sarah Lombardi, 24, fremdgegangen? Hat Pietro Lombardi, 24, schon vor der Veröffentlichung der pikanten Fotos von Sarah und ihrem Ex-Freund von der Affäre gewusst? Wer erhält nach der Scheidung das Sorgerecht für Alessio Lombardi, zwei, den gemeinsamen Sohn der Fernsehstars?

Auf diese und viele andere Fragen hat das einstige Traumpaar Antworten gegeben: Im TV-Special "Sarah + Pietro: Die ganze Wahrheit" auf RTL II redeten die beiden Sänger Klartext über die turbulentesten und wohl auch schmerzhaftesten Wochen ihres Lebens. Die Sendung zum Nachlesen gibt es hier, denn GALA hat die Show live für euch verfolgt.

Ein Rückblick auf die Liebesgeschichte von Sarah und Pietro Lombardi

Gestartet war das Special mit einem Rückblick auf die Lovestory der beiden Sänger: 2011 lernten sich Sarah und Pietro bei der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" kennen, begeisterten mit ihren romantischen Liebesduetten das Publikum. Aus Kontrahenten im Finale wurde die große Liebe. Fortan traten sie überall gemeinsam auf - das Traumpaar wurde zu einer Marke. Am 1. März 2013 heirateten Pietro und Sarah.

"Als Sarah auf mich zukam in der Kirche, war das ein Gänsehautmoment für mich", findet Pietro im TV-Special liebevolle Worte über seine Noch-Ehefrau. Nach der Trauung folgten ein Hausbau und die Geburt von Söhnchen Alessio am 19. Juni 2014. Der kleine Junge kam mit einem lebensbedrohlichen Herzfehler auf die Welt, musste operiert werden. Eine Zeit, die seine Eltern auf eine harte Probe stellte - und enger zusammenschweißte. Alessio erholte sich, das Leben zu dritt begann. Damals war Sarah sich sicher, so zeigt eine Rückblende in der Show: "Uns kann nichts mehr trennen." Doch Mitte Oktober 2016 sollte genau das passieren.

Pietro Lombardi in "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit"
Pietro Lombardi in "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit"
© RTL 2

"... das war die größte Wunde, die ich je in meinem Herzen hatte"

Wie mag sich Pietro gefühlt haben, als ihm bewusst wurde, dass seine Frau ihn betrogen hatte? Ein Gedanke, den sich viele Fans in den letzten Wochen stellten. Der Sänger beantwortet im TV-Special diese Frage - und gibt damit sein Innerstes preis: "Dann kamen die Bilder, und das war die größte Wunde, die ich je in meinem Herzen hatte. Dass so etwas passiert, hätte ich nie gedacht." Doch offenbar begannen die Beziehungsprobleme schon Monate früher.

Wegen dieser Eheprobleme ist Sarah fremdgegangen

Von außen betrachtet schienen die Lombardis das perfekte Leben zu führen: glückliche Ehe, Haus, Kind, Karriere. Doch nach der Geburt von Alessio veränderte sich die Beziehung: Zeit zu zweit wurde immer seltener, Streit öfter. Beim Betrachten älterer Filmaufnahmen, die im Special gezeigt wurden, wurde deutlich: Sarah vermisste die Zuneigung und Aufmerksamkeit ihres Ehemanns. "Manchmal habe ich Angst, dass Pietro mich nicht mehr liebt", sagt sie unter Tränen in einem Rückblick aus 2015. "Miteinander zu schlafen" sei ihm nicht so wichtig gewesen, wie einen vertrauten Menschen um sich zu haben, erklärte Pietro in "Die ganze Wahrheit" seine Sicht der Dinge. Und dann, irgendwann, "ist die Liebe weggegangen".

Sarah Lombardi spricht Klartext über ihre Ängste und Sorgen

Das schien vor allem Sarah Lombardi zu spüren. "Was mich so ärgert, ist, dass wir im Moment alles haben, um glücklich zu sein und das Leben zu schätzen. Dass ich trotz allem nicht die Kurve schaffe (...) und Gründe gesucht habe, um unzufrieden zu sein. Ich wünsche mir, dass sich das ändert", sagte sie in einem Interview, das vier Wochen vor dem Liebes-Aus aufgezeichnet wurde und im Trennungsspecial erstmals gezeigt wurde. Zu diesem Zeitpunkt, etwa Mitte/Ende September 2016, war die Familie gerade umgezogen: raus aus dem Eigenheim, rein in eine Mietwohnung vor den Toren Kölns. Der Ortswechsel - ein Rettungsversuch für ihre Liebe.

Sarah Lombardi in "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit"
Sarah Lombardi in "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit"
© RTL 2

Sarah und Pietro wollten einen Neustart wagen

Der Traum von den eigenen vier Wänden hatte sich als Belastung für das junge Paar erwiesen. Perfektionistin Sarah hatte Angst, das Haus könne sich abnutzen, und fühlte sich nicht mehr wohl. Dazu die anhaltenden Beziehungsprobleme. "Wir haben beide gemerkt, dass wir uns gegenseitig vernachlässigt haben", erklärt Pietro in der Trennungssendung am Mittwochabend.

Haben Sarah und Pietro der Öffentlichkeit etwas vorgespielt?

Nach außen hin zeigte das Paar in seinen Dokus zwar, dass es Streitpunkte in seiner Beziehung gab. Doch wie tief der Riss wirklich war, blieb der Öffentlichkeit verborgen. Auch, weil das Paar trotz aller Probleme immer seine tiefe Liebe füreinander beteuerte. Im Privaten zutiefst entzweit, im Beruf vereint - ein Spagat, der viel Kraft erforderte."Es war schwer, das Bild abzugeben, als sei man immer noch so glücklich, wie es mal war", erklärte Sarah in der RTL-II-Show. Doch ihr beschädigtes Glück, das sie so sehnsüchtig hatten kitten wollen, bekam Ende Oktober seinen endgültigen und finalen Knacks.

Pietro spricht über den Moment, als er die intimen Fotos seiner Frau zum ersten Mal sah

Offenbar erfuhr Pietro noch vor der Öffentlichkeit von den Seitensprüngen Sarahs. "Irgendwann habe ich ein Bild zugeschickt bekommen. Erst habe ich hingeguckt und dachte: Nein." Doch schnell wurde ihm klar: Es ist wirklich seineFrau, die da mit einem anderen Mann halb nackt im Bett liegt. "Das war wie ein Schock. Wie nach einem Unfall, nachdem du nicht weißt, was du sagen sollst", beschreibt er den Moment, in dem sein Leben auseinanderfiel.

Das Ende ihrer Familie belastet Sarah schwer

Sarah wisse, dass sie mit ihrem Betrug an Pietro einen schweren Fehler gemacht habe. Die rechten Worte für ihr Verhalten zu finden: kaum möglich. "Das ist schwer, jemandem zu erklären. Aber ich weiß, dass es nicht ohne Grund passiert ist", wagt sie dennoch einen Versuch der Erklärung - und gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben. "Ich bin eben ein Mensch, der sehr viel Liebe braucht (...) In der letzten Zeit hat mir das bei Pietro sehr gefehlt." Das Gefühl, ihrem Ehemann egal zu sein, hat die 24-Jährige zutiefst verletzt. "Ich hab mich immer allein gefühlt. Ich musste alles allein machen." Das Paar hat sich offenbar auseinandergelebt. Sie habe daher jemanden gebraucht, der ihr zuhöre und für sie da sei, sagt Sarah. In ihrem Ex-Freund fand Sarah diese Person offenbar.

Die 24-Jährige hofft auf ein Liebescomeback

Aktuell hat das Paar jeden Tag Kontakt - wegen Alessio, dem Sohn. Denn nun muss der Alltag nicht mehr als Familie, sondern als Singles mit Kind gemanagt werden. Trotz der Affäre wollte und will die DSDS-Sängerin ihre Beziehung zu Pietro nicht aufgeben. "Die Leute werden sagen: Ja, warum hat sie sich vorher nicht einfach getrennt?", sagt Sarah im Trennungsspecial. "Aber ich wollte mich nicht trennen. Ich will mich auch jetzt nicht trennen." Sie hänge sehr an ihrer Vergangenheit und Pietro, wünsche sich, "dass wir das zusammendurchstehen. Aber wir müssen beide etwas dafür tun." Pietro hingegen sieht das etwas anders: "Ich bin nicht mitschuldig (...) Diese Situation ist nicht zu entschuldigen. Es war ihre Entscheidung." Für ihn ist eine Versöhung vorerst ausgeschlossen: "Mit Sarah ist es wichtig, dass wir Freunde für Alessio bleiben. Aber, dass wir noch mal zusammenkommen ... Ich glaube nicht. Also: Sag niemals nie. Aber aktueller Stand ist: Nein."

Für das Paar ist Sohn Alessio das Wichtigste

Doch nicht nur die Krise als Paar beschäftigt Sarah und Pietro, sondern auch das Wohl ihres zweijährigen Sohnes. Während Pietro die Sorge umtreibt, sein Sohn könne ihn vergessen, weil er ihn künftig seltener sehe, befürchtet Sarah, ihr Kind könne seelische Schäden davontragen. Auch vor einer späteren Konfrontation fürchtet sie sich: "Ich habe Angst, dass er das irgendwann nicht verstehen wird und mich hasst."

Wie sich Sarah und Pietro Lombardi als Singles in ihrem neue Leben durchschlagen, sehen Sie am 7. Dezember um 21.15 Uhr auf RTL II in "Sarah + Pietro: Die ganze Wahrheit", Teil 2

Pietro Lombardi
jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken