Nina Eichinger: "Ich stolpere noch hin und her"

Und jetzt eine große Fernsehgala! Nina Eichinger moderiert sich nach oben. Doch ihr Privatleben ist kompliziert und der Tod des Vaters noch nicht bewältigt

Mit roten Wangen betritt Nina Eichinger das Café "Sobicocoa" in München-Schwabing. Sie hat einen knapp zweistündigen Spaziergang mit ihrem schwarzen Mischlingshund Loba hinter sich. Obwohl die Moderatorin im grauen Pullover und mit ungestylten Haaren kommt, ist sie eine Erscheinung, die sofort auffällt.

Während sich ihr Hund erschöpft unter den Tisch legt, erzählt sie stolz von ihrem aktuellen Projekt: Am 18. Dezember wird sie zum ersten Mal die José Carreras Gala moderieren. "Eine Herzensangelegenheit", sagt sie im GALA-Interview.

Verrücktes Liebes-Karussell

Philipp Stehler gesteht Affäre mit Bachelorette Gerda Lewis

Philipp Stehler
Hatten sie was miteinander oder nicht? Jetzt packte Philipp Stehler bei "Bachelor in Paradise - Der Talk" endlich aus und erzählte, was wirklich mit Gerda Lewis lief.
©RTL / Gala

Nina, was verbinden Sie mit dieser Gala?

Für mich ist sie schon Tradition. Seit ich denken kann, haben wir uns die Show zu Weihnachten im Fernsehen angeschaut.

Wollten Sie eigentlich schon immer Moderatorin werden?

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

In netter Gesellschaft trinkt es sich viel besser: Reese Witherspoon lässt den Tag gemütlich mit ihrer französischen Bulldoge Pepper ausklingen. 
Als Hund von Miley Cyrus erlebt man die besten Abenteuer. Die Sängerin nimmt ihren Hund Bean überall mit hin.
Wer so prominente Hunde-Eltern hat, wird natürlich selbst zum Star. Wie alle Haustiere von Justin und Hailey Bieber hat auch "Oskie the Poskie" einen eigenen Instagram-Account mit fast einer Millionen Followern.
Hillary Duff hat ihre Liebsten aus dem Tierheim gerettet und bietet ihnen ein glückliches Zuhause.

291

Mein Vater hat mich sogar direkt da reingeschubst. Er wollte unbedingt, dass ich in Richtung Kommunikationswissenschaften gehe. Alle anderen in meiner Familie sind Ärzte, und ich habe Medizin schon als Kind immer geliebt und wollte früher immer Tierärztin werden.

Sie haben sogar mit dem Tiermedizin-Studium begonnen ...

Ja, aber mein Vater meinte immer: "Das ist doch nix, jetzt lass das mal und mach was, das dir leicht fällt!" Und am Ende habe ich es tatsächlich abgebrochen.

Weihnachten steht vor der Tür. Vermissen Sie Ihren Vater, der im Januar 2011 überraschend gestorben ist, an Feiertagen noch mehr als sonst?

An Weihnachten wird er auf jeden Fall sehr vermisst. Aber am schlimmsten ist es für mich an den Geburtstagen! Weil das Tage sind, die man früher immer zusammen verbracht hat.

Wie der Tod ihres Vaters Bernd Eichinger ihre Sicht auf die Dinge verändert hat und ob ihr Freund Friedrich Meinikat etwas mit ihm gemeinsam hat, verrät Nina Eichinger in der neuen GALA. Sie ist ab Donnerstag, 5. Dezember im Handel.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche