Natascha Ochsenknecht bei "Stepping Out": Beim Training zickt sie ihren Umut an

Wie sich Natascha Ochsenknecht gemeinsam mit ihrem Liebsten auf "Stepping Out" vorbereitete und vor welchen Problemen sie dabei stand, erzählte sie GALA

Natascha Ochsenknecht, Umut Kekilli

Die neue Tanzshow "Stepping Out" startet heute um 20.15 Uhr auf RTL. Mit von der Partie sind auch Natascha Ochsenknecht, 51, und ihr Freund Umut Kekilli, 31. Mit GALA sprach die Mutter von Wilson Gonzales, Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht über die Vorbereitungen zur Show, böse Kritik und erklärte, warum sie bloß nicht in der ersten Runde rausfliegen will.

Stepping Out

Promi-Paare auf dem Tanzparkett

In sechs Live-Shows werden die Promi-Paare von den Jurymitgliedern Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bewertet.   Los geht es ab Freitag den 11. September 20.15 Uhr auf RTL.
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli  Als ehemaliger Profi-Fußballer ist Umut zwar sportlich, tanzen gehörte bisher jedoch nicht zu seinen Stärken. Zusammen mit Natascha möchte er sich dieser Herausforderung dennoch stellen. Und die Zeichen stehen gut: "Er schlägt sich super", verriet die Designerin über das bisherige Training.
Joelina Drews und Marc Aurel Zeeb  Sie haben die Musik im Blut: Als Tochter von Schlagerstar Jürgen Drews wurde Joelina der Rhythmus praktisch in die Wiege gelegt und auch Marc kann als Sänger auf ein Taktgefühl zurückgreifen. Auf starke Performances kann man sich daher schon jetzt freuen!
Anna Hofbauer und Marvin Albrecht  In der Kuppelshow "Die Bachelorette" hat es zwischen Anna und Marvin bereits vor einem Jahr geknistert. Funken werden daher bestimmt auch bei "Stepping Out" sprühen.

9

Wie lange musstest du überlegen, ob du bei "Stepping Out" mitmachst?

Also als die Anfrage kam, habe ich relativ schnell für mich entschieden, dass das 'ne coole Nummer ist - vor allem, da es die erste Ausgabe der Show ist. Tanzen liebe ich eh, und in Kombination mit dem Partner zu tanzen, das war dann einfach perfekt.

Wie ist es für dich mit deinem Freund Umut Kekilli im Fernsehen zu tanzen? War es dir wichtig, nicht mit jemand fremdem tanzen zu müssen?

Naja gut, ich habe ja keine Berührungsängste. Zu sagen, dass man das jetzt zu zweit als Paar macht, ist natürlich die größte Herausforderung und gab es so auch noch nicht. In einer Tanzshow, in der man mit einem richtigen Profi tanzt, ist es einfacher, da sie den Tanz ja auch führen. Die schieben einen dann in die richtige Richtung, falls man mal was verpatzt. Wenn dein Tanzpartner, der dich führt, vorher noch nie getanzt hat, ist das was ganz anderes und viel spannender.

Nach Aufruf bei Instagram

Beatrice Egli spricht mit krankem Fan

Beatrice Egli
Beatrice Egli steht seit Jahren auf der Bühne, aber so einen Schockmoment hat sie noch nie erlebt.
©Gala

Wie macht sich Umut denn im Führen?

Das macht er hervorragend. Er trainiert auch wirklich viel und ich kann mich da gut fallen lassen. Es gibt wirklich keine Probleme. Natürlich zicke ich auch mal, wenn ich merke, er kommt aus dem Takt, aber das ist ja klar. Ich bin da auch erfahrener, weil ich früher in der Tanzschule war und Ballett getanzt habe. Deswegen kenne ich mich eben manchmal ein bisschen besser aus.

Wie sieht es bei dir mit der körperlichen Fitness aus?

Null.

Wie bereitest du dich auf die kommende Zeit vor? Das wird ja dann sicher ganz schön anstrengend.

Bis jetzt geht es mir gut. Ich trainiere schon heftig und mein Ziel war es, einen Spagat hinzubekommen. Es ist für mich natürlich eine besondere Sache, da ich einige Operationen hinter mir habe. Es ist nicht so einfach mit meinem Bauch, da sind Plastik und Netze drin, deswegen bin ich eingeschränkt. Außerdem habe ich mir mal die Hand gebrochen, seitdem ist sie chronisch krank. Es ist schon besser geworden, aber sie ist nicht ganz gerade. Sowas verdränge ich dann und ich schaue wo meine Grenzen sind. Ich möchte eben alles geben.

Achtest du denn jetzt mehr auf deine Ernährung?

Ich habe mich vorher schon gut ernährt. Wir freuen uns immer auf die Mittagspause, nebenan gibt es ein super Restaurant und das ist immer unser Highlight um 14 Uhr. Abnehmen war nicht mein Ziel, ich möchte einfach nur fit sein und denke nicht an irgendwelche Diäten. Das halte ich auch für falsch. Wenn man trainiert, nimmt sowieso automatisch ab und wenn man zu dünn ist, sieht das auch nicht schön aus. Außerdem lässt die Energie dann auch zu wünschen übrig.

Machst du dir Gedanken über gemeine Kritik der Juroren oder der Medien?

Nein. Kritik, wenn sie angebracht ist, ist für mich völlig in Ordnung. Bei den Medien weiß man ja, dass sie gerne mal austeilen, aber da stehe ich drüber. Und aus der Jury kenne ich und mag ich alle drei. Da habe ich überhaupt keine Angst vor, weil die Kritik dann berechtigt ist. Wenn man bei "Let's Dance" schaut, wer da schlechte Kritik bekommen hat, dann war es einfach, weil sie nicht genug trainiert haben und das sieht man dann auch. Man sollte es eben nicht persönlich nehmen. Es geht um den Moment und den Tanz und wenn da keine Leistung gebracht wird oder etwas schief geht, dann muss man halt einfach einstecken können.

Wenn du schlechte Kritik bekommst, weißt du also, dass sie berechtigt ist?

Wenn ich das genauso sehe, ja. Ansonsten kann ich mich ja dazu äußern. Aber ich habe eigentlich immer bei Llambi und Co. gesehen, dass Haltung kritisiert wurde oder andere Dinge, die mit Tanzen zu tun haben und das konnte ich nachvollziehen. Und wenn ich einen Haltungsfehler habe, dann habe ich halt Pech gehabt.

Was ist dein Ziel in der Show? Möchtest du gewinnen?

Wenn man hart trainiert, natürlich möchte man dann so weit wie möglich kommen. Mein Ziel ist es jetzt erst mal nicht in der ersten Runde rauszufliegen, da ich denke es hat auch viel mit Sympathie zu tun. Am Anfang kommt man mit Sympathie sehr weit und danach zeigt sich dann in den Runden, wer wirklich was drauf hat und dann entscheiden auch die Zuschauer eben nach Können. So weit vorne wie möglich wäre schon super.

Werden deine Kinder als Unterstützung zu den Shows kommen?

Ja, werden sie. Es ist nicht immer ganz einfach, wegen Dreharbeiten und Wilson ist am Anfang in Toronto beim Filmfestival und wird bei der ersten Show nicht dabei sein können. Aber Jimi und Cheyenne sind da, meine Mutter und Schwester werden kommen - also es wird genug Familie auflaufen und mich unterstützen.

Welchem Paar, abgesehen von euch beiden, würdest du den Sieg am meisten gönnen?

Ich gönne es dem Paar am meisten, das am härtesten trainiert hat und hammer abliefert. Es sind einfach viele Freunde von mir dabei und ich möchte da keinen vor den Kopf stoßen. Mario Basler kenne ich seit über 20 Jahren, wir waren ganz lange Nachbarn, das ist ein guter Kumpel von mir. Mimi Fiedler und Bernhard Bettermann sind auch Freunde von mir, Joelina Drews' Vater kenne ich seit 36 Jahren, ich kenne sie also, seit sie ein Baby ist. Deshalb möchte ich jetzt keine Namen nennen, nur: Die, die am härtesten trainieren, sollen auch gewinnen.

Natascha Ochsenknecht hat mehr Tanzerfahrung als Umut Kekilli

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche