Max Giesinger: "Ich möchte meiner Mutter Danke sagen!"

Chart-Stürmer Max Giesinger spricht mit GALA über seine neue Hit-Single "Wenn sie tanzt", seinen Erfolg und wie er bodenständig bleibt

Seit seines EM-Hits "80 Millionen" ist dieser Mann nicht mehr aus den deutschen Charts wegzudenken: Max Giesinger. Er tourt durch ganz Deutschland, mit seinem zweiten Album "Der Junger, der rennt" im Gepäck. Er begeistert damit seine Fans und lässt viele Mädchen-Herzen höher schlagen. Mit seiner neuen Single "Wenn sie tanzt" kann er an seinen Erfolg anknöpfen und möchte mit dem Lied einer ganz besonderen Person in seinem Leben "Danke" sagen.

Deine neue Single "Wenn Sie tanzt" handelt von einer alleinerziehenden Mutter. Wie bist Du auf das Thema gekommen?

Ich bin mit einer alleinerziehenden Mutter aufgewachsen, die immer sehr viel gearbeitet hat und gleichzeitig den Haushalt gestemmt und mich erzogen hat. Als Kind war mir das noch nicht so klar, was die Frau damals geleistet hat. Mir wurde das erst Jahre später bewusst und da war es mir wichtig ein Lied über die Thematik zu schreiben und auch einfach mal ein stückweit danke zu sagen. Das Feedback zu dem Song ist echt unglaublich: Ich hab noch nie so viele Nachrichten zu einem Lied bekommen wie zu "Wenn sie tanzt".

Verbindest du Deine anderen Songs auch mit persönlichen Erfahrungen?

Jeder Song hat eine persönliche Geschichte. Das war mir auch wichtig, dass ich auch etwas zu jedem Song erzählen kann. In der deutschen Musik ist der Text nicht nur Platzhalter für die Melodie, wie es oft bei englischsprachigen Songs der Fall ist. Hier geht's zu achtzig Prozent um den Text. Es kickt einen auf der Bühne auch nochmal ganz anders, als wenn das alles nur fremdgeschrieben oder ausgedacht wäre.

Deine Karriere hat bei "The Voice" begonnen. Schaust du die Sendung heute noch?

Das stimmt nicht ganz. Ich hatte auch schon vor der Show vier Jahre lang von der Musik gelebt und unzählige Auftritte in meiner Heimat gespielt. Fürs regelmäßige fernsehen fehlt mir leider die Zeit. Aber das letzte Mal, dass ich "The Voice" geschaut habe, war zufälligerweise an dem Tag als mein Song "80 Millionen" von einem der Talente gesungen wurde. Ich schau aber generell eher wenig TV, sondern lieber mal eine Serie auf Netflix.

"80 Millionen" war dieses Jahr der Song der EM 2016. Was hat dir das bedeutet?

Das war sehr bewegend, dass ich da einen Song geschrieben habe, der so viele Menschen berührt hat. Für mich als Fußball-Fan war das auch eine große Ehre, auf den Fanmeilen mein Lied zu hören und dass immer mehr Menschen den Text konnten. Von so einem Hit träumt man als Musiker sein ganzes Leben lang.

Was machst Du, um von dem ganzen Trubel um Deine Person abzuschalten und zu entspannen?

Abends mal ein Buch in die Hand zu nehmen oder joggen zu gehen und dabei den Kopf abschalten, entspannt mich. Jetzt treibt mich vor allem der Urlaub an, der für Januar geplant ist. Da kann ich mal die Reset-Taste drücken. Aber ich brauche gar nicht so viel Freizeit, weil das was ich mache macht mir unglaublich viel Spaß und daher habe ich immer noch sehr viel Energie.

Deine Fangemeinde wird jeden Tag größer. Wie bleibst du dabei so down-to-earth?

Ich glaube, man darf sich an den Erfolg nicht gewöhnen, sondern eher versuchen jede Sekunde davon zu genießen, weil das ja alles sehr vergänglich sein kann. Vor einem Jahr haben wir auf Tour noch in den schlimmsten Hotel gewohnt und jetzt freut man sich einfach über jede Art von Komfort, weil es jahrelang anders war. Ich weiß es zu schätzen, dass es im Moment so gut läuft und vergesse nicht wo ich herkomme und auch fünf Jahre für das alles gearbeitet habe. Außerdem spielen meine besten Kumpel in meiner Band und wenn da mal einer zum Höhenflug ansetzt, würde es auch direkt eine Backpfeife geben.

"The Voice"-Coach Samu Haber

Das ist seine sexy Freundin Vivianne Raudsepp

Samu Haber
"The Voice"-Samu Haber: Das ist seine sexy Freundin

Max Giesinger

Neue Single "Wenn sie tanzt"

Max Giesinger: Neue Single "Wenn sie tanzt"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche