Kylie Minogue: Andrés wartet backstage

Kylie Minogue über ihren spanischen Lover, einen kleinen Whisky vor der Bühnenshow - und Madonnas Muskeln

Draußen herrscht beißender Frost,

minus 18 Grad - drinnen knistert ein Kaminfeuer. Kylie Minogue kuschelt sich in den Sessel ihrer Hotelsuite in Helsinki und wirkt rundum glücklich. Der Grund? "Ich gehe endlich wieder auf Tournee! Das ist für mich das Schönste an meinem Job, ich bin süchtig nach dem Jubel der Fans. Obwohl Liveshows an meinen Kräften zehren und ich mir oft Kratzer und Prellungen hole ..." GALA traf die 42-Jährige zum Start ihrer Welttournee "Aphrodite - Les folies". Einem 18 Millionen Euro teuren Mix aus Las-Vegas-Revue, Cirque du Soleil und Wasserballett. Gnadenlos kitschig und herrlich unterhaltsam.

Reiner Calmund

Starke Veränderung nach Gewichtsverlust

Reiner Calmund
So sieht Reiner Calmund nun nicht mehr aus.
©Gala

Sie sind zum sechsten Mal auf großer Tour. Haben Sie immer einen Talisman dabei?

Eigentlich war meine Mama Carol bislang mein persönlicher Glücksbringer und als Managerin die gute Seele bei fast jeder Tour. Dieses Jahr ist sie allerdings zum ersten Mal nicht mehr dabei.

Warum?

Auf meinen Wunsch hin. Ich wollte ihr den Stress nicht länger zumuten. Mit Mitte sechzig ist meine Mama ja nicht mehr taufrisch und unbegrenzt belastbar. Sie hat immer leidenschaftlich bis zum Limit gearbeitet, und deshalb musste ich sie jetzt ein bisschen vor sich selbst schützen.

Seit zwei Jahren ist Andrés Velencoso, 32, der Mann an Kylies Seite. So oft es ihm seine Model-Jobs erlauben, besucht er sie auf ihrer aktuellen Welttournee.

Und wie schützen Sie sich vor sich selbst?

Ich werde wohl immer ein Workaholic und eine Perfektionistin bleiben. Aber diesmal lasse ich es ein wenig ruhiger angehen, was die Show betrifft. Zum Beispiel tanze ich nicht mehr ganz so wild und intensiv wie früher. Ich will mich auf keinen Fall überfordern! (Kylie Minogue verzieht plötzlich das Gesicht - sie muss zweimal kräftig niesen.)

Gesundheit!

Danke! Seit Tagen habe ich diese Erkältung, die ich nicht loswerde. Total nervig.

Mieses Timing, wo Sie gerade jetzt topfit sein müssen.

Mehr als mies. Bei einer Crew von mehr als 100 Leuten, von denen derzeit sicher ein Drittel hustet, röchelt und schnupft, ist es aber kein Wunder, dass ich mich angesteckt habe. Zum Glück hilft mir unser Tour-Doc mit ein paar Zaubermitteln aus.

Was darf auf einer Tour auf keinen Fall fehlen?

In meiner Garderobe müssen Fotos von meiner Familie hängen. Es ist mir wichtig, dass sie irgendwie bei mir ist. Sonst fehlt mir was.

Und wie oft ist Ihr Lover Andrés mit dabei?

Jeden Abend!

Hat er etwa seine Modelkarriere für Sie an den Nagel gehängt?

Nein, er ist jeden Abend beim Song "Cupid Boy" auf den großen Bühnen-Videoscreens zu sehen. Halbnackt in sexy Posen. So oft es ihm sein Beruf erlaubt, ist Andrés aber auch persönlich dabei. Er wartet dann backstage auf mich.

Haben Sie ein Ritual, kurz bevor Sie auf die Bühne gehen?

Eigentlich nicht. Wobei - ich gönne mir oft einGläschen Whisky auf Eis.

Alkohol? Sie scherzen!

Warum sollte ich? So ein kleiner Drink weckt alle Sinne und macht wunderbar locker. (grinst)

Kylie, die Schnapsdrossel?

Quatsch, normalerweise trinke ich so gut wie nie Alkohol. Und es ist auch jedes Mal nur ein Schlückchen.

Sie sind für Ihre perfekt choreografierten Shows bekannt. Ist Ihnen auf der Bühne trotzdem schon einmal etwas nicht Erwartetes, richtig Peinliches passiert?

Einmal? Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich auf die Nase gefallen bin oder Songtexte vergessen habe. 2005 ist mir auf der "Showgirls"-Tour sogar ein Kostüm aufgeplatzt ...

Wie überspielen Sie solche Momente?

Das Wichtigste ist: Lächeln, lächeln, lächeln! Nach einem Sturz entwickle ich meist übermenschliche Kräfte und richte mich in Lichtgeschwindigkeit wieder auf.

Und nach dem Schlussapplaus? Was machen Sie, wenn Sie Zeit für sich haben?

Da skype ich am liebsten mit meinen beiden kleinen Neffen James und Charlie. Oder ich gehe shoppen, kaufe mir Designerschuhe und Accessoires in Edelboutiquen. Oder kitschige Souvenirs aus allen Ländern, die wir bereisen.

GALA-Redakteur Alexander Nebe traf Kylie Minogue in Helsinki.

Da dürfte bei mehr als 30 Ländern eine Menge Krempel zusammen kommen. Wo lassen Sie die Sachen?

Wir sind mit 24 Trucks und sechs Doppeldecker-Tourbussen unterwegs. Da ist auch für meine Shopping-Ausbeute noch etwas Platz übrig.

Steht vor einer Tour eine Diät auf dem Programm?

Da ich ständig auf eine gesunde, vollwertige Ernährung achte, ist Diät für mich kein Thema. Bislang habe ich sogar in weniger aktiven Phasen nie Röllchen angesetzt. Zum Glück!

Und wie sieht’s mit Sport aus?

Das ist ein Thema für sich. Vor jeder Tour jammere ich, dass ich unbedingt mehr für meinen Body tun muss. Dann organisiert die Crew eine Pilates-Maschine - und raten Sie mal, wer die am Ende nie benutzt. ( lacht) Mir reichen die wochenlangen Proben, um wieder fit zu werden.

Sie sind demnach keine Workout-Fanatikerin wie zum Beispiel Madonna?

Vorweg: Ich bin ein Riesenfan und bewundere ihre Disziplin. Aber mir wäre ein tägliches Training viel zu stressig. Da halte ich es lieber mit der Devise: Muskeln wie Madonna? Nein danke!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche