Johannes Strate im GALA-Interview: "Ich weiß nicht, ob ich der Typ für die Ehe bin"

Im GALA-Interview spricht Johannes Strate über das neue "Revolverheld"-Album, Fotos mit Fans und private Zukunftspläne

Johannes Strate, Anna Wolfers

Mit seiner Band "Revolverheld" ist Johannes Strate seit Jahren erfolgreich in Deutschland unterwegs. Nun wurde der Gruppe eine große Ehre zuteil: MTV fragte die rockigen Jungs, ob sie nicht ein Unplugged-Album aufnehmen wollten. Und da muss man natürlich nicht lange überlegen. "Ich liebe MTV Unplugged total. Als kleiner Junge habe ich 'Nirvana' und Paul McCartney dort gesehen und fand es grandios, ich habe die Serie immer verfolgt. Insgeheim habe ich immer gehofft, dass MTV uns irgendwann mal fragt, aber ich hätte nicht gedacht, dass es jetzt schon passiert." erzählt Johannes im Gala-Interview.

Johannes Strate mit seiner Band Revolverheld

Ein gelungenes Event

Ein dreiviertel Jahr hat es gedauert, bis die Band mit den alten neuen Songs zufrieden war, denn es sollten ja auch besondere Versionen dabei herauskommen. Am besten gelungen sind "Keine Liebeslieder", "Lass uns gehen" und "Freunde bleiben", findet der Frontmann. Für die Songs haben sich die Hamburger so einige große Namen und vor allem Freunde mit ins Boot geholt: So sind zum Beispiel Das Bo und Rea Garvey als Feature-Gäste mitaufgetreten. Und als das Konzert vorbei war? Na, da ging die Party erst richtig los! "Einige Gastmusiker, die zu Beginn der Show aufgetreten sind, haben dann hinter der Bühne angefangen zu trinken, und dann kommst du zwei Stunden später dazu und die sind schon auf 180! Da haben sich wirklich Freundschaften ergeben und viele sind noch weiter feiern gegangen bis am nächsten Morgen um 10 Uhr." beschrieb der Sänger das Event.

Eine ganz normale Familie

Auch privat läuft für den Musiker alles rund. Mit Freundin und Schauspielerin Anna Wolfers bekam er 2012 seinen Sohn Emil und für seine Familie nimmt er sich trotz Showbusiness immer genügend Zeit. "Wenn ich zu Hause bin, schalte ich das Handy auch komplett ab oder stecke es gar nicht ein. Ich bin auch nur Musiker, so wichtig kann es gar nicht sein." Auf dem Boden geblieben ist Johannes allemal - auch wenn er privat unterwegs ist, nimmt er sich Zeit für Fans. "Ich bin eh ein Fan vom Nett-zueinander-Sein. Wenn alle ein bisschen freundlicher und liebevoller wären, hätten wir viel weniger Probleme. Meinen Sohn lasse ich aber nicht fotografieren. Und wenn wir mal ehrlich sind, ich bin ja auch kein Super-Promi, in so großen Städten wie Berlin, Köln oder Hamburg sind die Leute das gewohnt und rasten nicht aus, wenn sie mal jemand Bekanntes sehen."

Hochzeitsglocken?

Am Wochenende treten "Revolverheld" mit ein paar neuen Versionen ihrer alten Lieder auf dem "Festival der Einheit" in Berlin auf. Aber wie geht es privat weiter? Zusammen ist das Pärchen schon seit 2009, aber wie sieht es mit einer Hochzeit aus? "Heiraten steht momentan nicht auf dem Plan. Ich weiß einfach noch nicht so genau, ob ich der Typ für die Ehe bin. Wenn ich mich mal danach fühle, dann mach ich es vielleicht, wenn sie es natürlich auch will." Ganz bescheiden, Herr Strate. Auch ein weiteres Kind kann er sich irgendwann mal vorstellen, nur nicht allzu schnell, denn "ein Kind braucht wirklich viel Aufmerksamkeit".

Ab dem 9. Oktober steht das Livealbum "MTV Unplugged in drei Akten" in den Läden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche