VG-Wort Pixel

Collien Ulmen-Fernandes "Die Rollen wachsen mit"


Collien Ulmen-Fernandes über ihre Wandlung vom Teenie-Idol zur Karriere-, Ehe- und überhaupt: zur Klassefrau

Erst einmal hinsetzen und tief durchatmen: Collien Ulmen-Fernandes kommt von einem Fotoshooting auf dem Gendarmenmarkt und hat noch eine Kostümanprobe auf dem Tagesplan. Trotzdem findet sie genügend Zeit für ein Gespräch mit "Gala" im Berliner "Hotel de Rome". Während das 1,65 Meter große Energiebündel beruflich vielseitig beschäftigt ist - sie modelt, moderiert und schauspielert -, hat Collien sich privat festgelegt: Im Juni heiratete sie Christian Ulmen.

GALA-Redakteurin Anna-Lena Koopmann traf Collien Ulmen-Fernandes zum Frauengespräch.
GALA-Redakteurin Anna-Lena Koopmann traf Collien Ulmen-Fernandes zum Frauengespräch.
© GALA

Sie sind in den nächsten Monaten in diversen Kinofilmen und TV-Serien zu sehen. Täuscht der Eindruck, oder haben Sie bewusst "erwachsenere" Rollen gewählt?

Alles hat seine Zeit. Mir war wichtig, dass ich mir neben meiner Arbeit als Viva- Moderatorin mit der Schauspielerei ein zweites Standbein aufbaue. Aber ich verfolge keinen Karriereplan oder strebe einen Imagewechsel an. Ich habe mit 19 Jahren mit der Sendung "Bravo TV" bei RTL2 angefangen zu moderieren. Man wird einfach älter, die Rollen wachsen mit.

Ihrer früheren Viva-Kollegin Gülcan Kamps ist dieser Sprung weniger gelungen …

Na ja, Gülcan tickt komplett anders als ich. Ich denke, sie möchte auch in eine ganz andere Richtung! Sie hat kein Problem damit, ihre Hochzeit ans Fernsehen zu verkaufen.

Sie legen hingegen sehr viel Wert auf Privatsphäre. Ihre Hochzeit fand im kleinen Kreis statt.

Mein Mann und ich haben beide in letzter Zeit schlechte Erfahrungen gemacht. Teilweise wurden private Informationen über uns an die Presse verkauft. Wir haben gehofft, dass es einfacher ist, sein Privatleben zu schützen - aber je weniger man mitteilt, desto mehr wird erfunden.

Ihr Mann hat einen Sohn aus erster Ehe - war das anfangs schwierig für Sie?

Nein, nie!

Wären Sie bereit für ein eigenes Kind?

In meinem Freundeskreis wird gerade vermehrt über Babythemen gesprochen, und es gibt immer mehr werdende Mütter. Bei der "Alarm für Cobra 11"-Folge "Babyalarm", in der ich mitspiele, hatten wir natürlich auch ein Baby am Set, und es war wirklich faszinierend zu beobachten, dass selbst die härtesten Stuntmänner diesen ganz besonderen Gesichtsausdruck aufsetzten und etwas in den Kinderwagen reinbrabbelten. Das war unfassbar süß. Mal schauen.

Sie sind derzeit mit einem anderen "Baby" beschäftigt. Sie bauen ein Haus?

Stimmt, ich habe vor einem Jahr ein Grundstück gekauft. Der Rohbau steht, nächstes Jahr ist das Haus bezugsfertig. Es hat 240 Quadratmeter und Blick auf die Spree.

Diesen Monat werden Sie 30 Jahre alt. Gehen Sie als verheiratete Frau entspannter damit um?

Absolut. Ich habe das Gefühl, dort angekommen zu sein, wo ich mit 30 sein wollte. Anna-Lena Koopmann

image

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken