VG-Wort Pixel

Charlotte Würdig Harte Worte wegen ihrer Traum-Figur

Charlotte Würdig
© Picture Alliance
Sie habe vor der Geburt ihres zweiten Sohnes zwei Fehlgeburten erlitten, offenbarte Charlotte Würdig in einem Interview. Kurz danach postet die Moderatorin ein Foto ihres After-Baby-Bodys, dass einige User harte Vorwürfe erheben lässt

Vor wenigen Tagen bewegte Charlotte Würdig, 38, mit offenen Worten über den Verlust zweier Babys, die sie während ihrer Beziehung mit Ehemann Sido, 35, erlitten hat.

Doch die Moderatorin, die im April 2016 und im August 2014 jeweils einen gesunden Jungen zur Welt brachte, will jetzt nach vorne schauen. Deshalb postete sie auf Facebook ein Foto, mit dem sie andere Mütter in ihrem Wohlbefinden unterstützen will.

Mit ihrem Traumkörper erntet Charlotte Würdig harte Kritik

Auf der linken Hälfte des Fotos zu sehen: Die Ehefrau von Rapper Sido in Sportunterwäsche mit einer großen Babykugel. Aufgenommen wurde das Foto kurz vor der Geburt ihres zweiten Sohnes. Auf der rechten Bildseite: Die Neu-Mama in der gleichen Unterwäsche, jedoch 12 Wochen nach der Entbindung und mit einem sehr durchtrainiertem statt schwangerem Bauch. Der Sixpack: Das Ergebnis gesunder Ernäherung und Bewegung.

"Es ist nicht was für uns alle, aber ich weiß, dass da draußen Frauen sind, die es schaffen wollen", wendet sie sich auf Facebook an andere Neumütter. Für ihre muskolöse Figur bekommt Charlotte viele Komplimente - aber auch bitterböse Kommentare.

"Weiß nicht, ob solche Bilder Mut machen nach so kurzer Zeit oder es frustriert", schreibt eine Userin. "So aussehen ist kein Maßstab", kommentiert eine andere. Eine dritte Followerin lästert: "Da kann sie ja froh sein, dass sie ein braves, ruhiges Baby bekommen hat. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso man 12 Wochen nach der Geburt den Drang hat, in Größe 34 zu passen."

Zu viel Sport schuld an den Fehlgeburten?

Es sei ihre Entscheidung und ihr Anliegen, sich so schnell wie möglich wieder wohl und fit zu fühlen, begründet die sportliche Blondine ihr Fitness-Programm. An fünf Tagen die Woche treibe sie jeweils 30 bis 40 Minuten Sport, verrät sie. Ihre Fitness- und Ernährungs-Tipps legt Charlotte Würdig auch anderen ans Herz, hat dafür sogar ihr eigenes Sport-Programm "UpgradeU" entwickelt.

Das kommt nicht bei jedem an:User unterstellen der Moderatorin, ihre Sportlichkeit sei schuld an dem Verlust ihrer beiden Babys. "Ich könnte k****en! Überleg mal, ob Dein Sport was mit Deinem schlimmen Schicksal zu tun hat", geht eine Internet-Nutzerin besonders hart mit Charlotte ins Gericht. "Es ist alles Karma! Wegen sowas setzen sich andere Frauen extrem unter Druck."

Ungeheuerliche Worte, die die Moderatorin zu dem Verlust ihrer ungeborenen Kinder zusätzlich verletzten dürften.

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken