Aylin Tezel: Das Geheimnis ihres tollen Körpers

Schauspielerin Aylin Tezel hat einen Körper, bei dem man glatt neidisch werden kann - das Geheimnis ihrer Spitzenfigur erklärt sie im GALA-Interview

Aylin Tezel, 32, ist nicht nur als "Tatort"-Kommissarin ein Hingucker. Im neuen Werbespot von "Magnum Double" zeigt die schöne Schauspielerin ihre wilde Seite - und ihr großes Talent. Aylin wirkte nicht nur als Hauptdarstellerin des Spots mit, sondern war auch als Co-Regisseurin maßgeblich für das tolle Ergebnis verantwortlich. In dem Werbespot kann man sich aber nicht nur von ihrem tänzerischen Können überzeugen, sondern auch von ihrer tollen Figur. Im Interview mit GALA verrät Aylin Tezel ihr Body-Geheimnis.

Aylin in ihrem Element: Beim Naschen - während einer Pause vom anstrengenden Tanz-Dreh.

GALA: Weißt Du, wann Du das allererste Mal in ein Magnum gebissen hast?

Aylin Tezel: Das war im Urlaub, als wir nachts mit Freunden ein Lagerfeuer am Strand gemacht haben. Ich war ein Teenie, elf Jahre oder so. Wir haben uns alle ein Magnum geholt, uns ans Lagerfeuer gesetzt und uns wie Abenteurer gefühlt.

Heidi Klum

Ihre Söhne sorgen beim Kochen für ziemliche Unordnung

Heidi Klum mit ihren Kindern und Tom Kaulitz
Heidi Klum, Ehemann Tom Kaulitz und ihre Kinder sind ein eingespieltes Team, daran ändert auch die Coronakrise nichts.
©Gala

GALA: Die Kampagne heißt "Release the Beast". Wann kannst Du Dein inneres Raubtier rauslassen?

Tezel: Also ich lasse auf jeden Fall mein inneres Raubtier beim Tanzen raus.

GALA: Findest Du, dass wir öfter das Raubtier in uns freilassen sollten?

Tezel: Ich finde schon, dass das etwas ist, bei dem wir Frauen uns oft eher zurückhalten. Viele Frauen versuchen immer noch so einem veralteten Bild zu entsprechen, nach dem man nett und zahm zu sein hat. Ich finde es viel spannender, wenn man mit so einer gewissen Energie und einem Selbstbewusstsein auftreten kann. Deshalb mag ich auch unseren Film so gerne, weil wir eine Frau zeigen, die genau das macht. Die ist einfach stark und hat Spaß an Sinnlichkeit, Energie und will Dinge entdecken.

GALA: Wieso ist aus Dir keine Tänzerin geworden?

Tezel: Ich habe die Tänzerin in mir nie gehen lassen. Ich war immer eine Tänzerin und kann es fürs Schauspielern - und fürs Leben - auch benutzen. Ich habe mich eine Zeit lang sogar damit beschäftigt, ob ich lieber Tänzerin sein möchte, aber mir hat dann das Schauspiel gefehlt. Deswegen freue ich mich aber auch sehr, wenn es die Möglichkeit zur Kombination gibt.

Alles im Blick: Aylin Tezel fungierte nicht nur als Star des Magnum-Clips, sondern war auch als Regisseurin maßgeblich an dem tollen Ergebnis beteiligt.

GALA: Muss denn Dein Freund ein guter Tänzer sein?

Tezel: Ich finde es grundsätzlich toll, wenn Männer tanzen. Ich finde, das macht sie einfach attraktiv.

GALA: Magnum steht für Genuss - bist Du ein Genussmensch?

Tezel: Total! Ich bin im Genießen richtig gut. Ich esse wahnsinnig gerne. Ich mag die schönen Dinge des Lebens total gerne und genieße es, Freunde zu treffen, einen guten Film zu sehen, Süßigkeiten zu essen - und ich bin der totale Eis-Fan. Im Sommer einfach im Park liegen finde ich auch toll. Mich kann man relativ einfach glücklich machen.

GALA: Musst du für Deine gute Figur denn viel tun?

Tezel: Ich musste mich bewusst noch nie damit beschäftigen. Ich habe schon immer sehr viel Sport gemacht und habe schon immer viel getanzt - daher bin ich auch noch nie in die Situation gekommen, mir über mein Essen Gedanken machen zu müssen. Ich ernähre mich sowieso schon ziemlich gesund, aber ich liebe Süßigkeiten einfach und würde mir die niemals verbieten. Die Balance macht’s!

GALA: Was machst Du denn für Sport?

Tezel: Ich tanze, mache Yoga und gehe zum Pilates. Ich liebe es, Kurse bei mit einem Lehrer zu belegen, der einen richtig anschreit. Dann kann man nämlich nicht schummeln. Ich mache vier bis fünf Mal die Woche Sport und das tut mir gut.

GALA: Verspürst Du bei Castings oft den Druck, dünn und schön sein zu müssen?

Tezel: Wenn ich eine Action-Heldin spielen müsste, würde ich eher den positiven Trainingsansatz sehen. Ich hätte richtig Lust drauf, dafür speziell auf eine Rolle hin zu trainieren. Mir würde das viel Spaß machen.

GALA: Könnte das denn bald mal kommen?

Tezel: Ich fände es jedenfalls super!

Ungewohnt sexy: So verführerisch sieht man Aylin Tezel selten.

Tatort

Alle aktuellen Ermittlerteams im Überblick

Tatort Dresden
Heike Makatsch im "Tatort: Fünf Minuten Himmel"
Almila Bagriacik und Axel Milberg sind als Kieler Ermittlerduo Mila Sahin und Klaus Borowski bei den Tatort-Fans sehr beliebt.  "Borowski und das Glück der Anderen" erreichte bei der Erstausstrahlung im März 2019 fast 8 Mio. Zuschauer.
Sie lösen "Hauptkommissar Steier" in Frankfurt ab: Margarita Broich alias "Hauptkommissarin Anna Janneke" und Wolfram Koch alias "Hauptkommissar Paul Brix" ermitteln am 17. Mai 2015 zum ersten Mal in der ARD. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare.

21

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche