VG-Wort Pixel

Inka Bause Dunkle Zeiten ihres Lebens: "Mir ging es immer schlechter"

Inka Bause
© imago images
Inka Bause ist aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Dabei hätte sie beinahe eine ganz andere Karriere eingeschlagen. An die emotionalen Anfänge im TV-Geschäft erinnert sich die "Bauer sucht Frau"-Moderatorin im Gespräch mit Désirée Nick.

Mit guter Laune, Witz und Charme verkuppelt Inka Bause, 51, seit mittlerweile 16 Jahren einsame Bauern in der TV-Sendung "Bauer sucht Frau". Dass es in ihrem Leben auch düstere Zeiten gab, ist ihr dabei nicht anzumerken. Doch dass ihr genau der Job, den sie jetzt so lange schon macht, zu Anfang eher schwierige Momente bescherte, darüber spricht der RTL-Star jetzt im Podcast von Désirée Nick, 64.

Inka Bause musste auf Leidenschaft verzichten

Im Podcast "Lose Luder" macht Inka Bause jetzt das traurige Geständnis, das eine neue Facette von ihr zeigt. Darauf angesprochen, wie sie ihre Leidenschaft, die Musik, und die Moderation in ihrem Leben vereint und wie sie damit umgeht, dass sie stets die heile Welt verkauft, wird die 51-Jährige überraschend emotional: "Ich bin aus einem wunderschönen Elternhaus gekommen, hab das Fundament, hab eine wunderbare Kindheit gehabt, hab das alles gelernt, wieso sollte ich Schmutz verkaufen? Meine Risse kamen erst mit Mitte 30 [ ...], das braucht man einfach und das habe ich dann auch angenommen und habe dann auch als der Erfolg mit RTL losging [ ...], zehn Jahre so getan, als ob ich die Musik nicht brauche, als ob die gar nichts mit mir zu tun hat." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dass sie sich kaum mehr um ihre Musik kümmern konnte, stets mit Dreharbeiten beschäftigt war, machte ihr damals sehr zu schaffen. Zehn Jahre lang hielt sie durch, dann zeigten sich erste psychische Symptome. 

"Bauer sucht Frau"-Star "wurde immer kränker"

Erfolgreich im Job, privat aber unglücklich – Inka Bause litt zunehmend darunter, sich nicht mehr kreativ austoben zu können. "Ich wurde immer kränker, mir ging es immer schlechter, bis mir eine ganze liebe Frau gesagt hat: 'Du kommst aus einer kreativen Familie  [...], vielleicht geht es dir so schlecht, weil du das immer unterdrückst?' und da habe ich zu meinem 50. Geburtstag das 'Lebenslieder'-Projekt entwickelt", erklärt die Moderatorin im Gespräch mit Désirée Nick. 

Seit nunmehr einem Jahr kann Inka ihre Leidenschaft neben dem Job ausüben und tut nicht nur ihrer Seele, sondern auch ihren Fans damit etwas Gutes.

Verwendete Quelle: Podcast "Lose Luder"

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken