Inka Bause: Sie spricht über den Suizid ihres Ex-Mannes

Inka Bause sucht bei RTL regelmäßig für andere Singles die große Liebe - sie selbst ist bei diesem Thema deutlich zurückhaltender. Und das hat einen traurigen Hintergrund. 

Bald drei Jahre ist es her, da stürzte sich der Ex-Mann von Moderatorin Inka Bause, 50, in den Tod. Noch heute habe dies Auswirkungen auf ihr Leben, wie sie in einem aktuellen Interview mit "Bunte" verrät. Davon unterkriegen lässt sie sich aber nicht. 

Inka Bause: Der Tod ihres Ex-Mannes macht ihr noch immer zu schaffen

Auf RTL kämpft sie mit "Bauer sucht Frau" für die Liebe. Sie selbst aber tut sich heutzutage schwer, sich zu verlieben bzw. sich einem Mann zu öffnen. Zu hart hat sie der Freitod ihres Ex-Mannes Hendrik Bruch, †53, im September 2016 getroffen. Die Moderatorin, die auch nach ihrer Scheidung 2005 ein inniges Verhältnis zu ihrem Ex-Mann pflegte, gesteht: "Es ist für mich schwer, mich nach meiner Geschichte wieder auf einen Mann ein­ zulassen. Aber ich bin dabei. Der Selbst­mord ist jetzt bald drei Jahre her und ich merke, wie ich freier werde."

"Bauer sucht Frau international"

Inka Bauses Appell an die Frauen

Inka Bause
Endlich gehen bei "Bauer sucht Frau international" auch die aus Deutschland ausgewanderten Bauern auf Brautschau. Das hätte nach Meinung von Moderatorin Inka Bause schon viel früher passieren können.
©Gala

Ganz unvorbereitet hätte sie die damalige Tragödie nicht ereilt, zwei Selbstmordversuche seien der Tat vorausgegangen. Dennoch sei es natürlich ein Schock gewesen. Sie selbst ist davon überzeugt: "Man muss einfach verstehen, dass es eine schlimme Krankheit ist. Einen Menschen, der fest dazu entschlossen ist, sich das Leben zu nehmen, kannst du nicht daran hindern."

Verwendete Quellen: Bunte

 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche