VG-Wort Pixel

Inka Bause Bewegende Worte bei Charity-Veranstaltung


Im September verstarb Inka Bauses Ex-Mann Hendrik Bruch im Alter von nur 53 Jahren. Die Moderatorin zeigte sich nach diesem Vorfall erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Hendrik Bruch wurde am zwölften September leblos im Innenhof eines Mietshauses gefunden. Für Inka Bause ein schwerer Schock, immerhin lebte sie viele Jahre lang mit ihm zusammen, heiratete ihn sogar 1996. Bei der "Diabetes Charity Gala" war deutlich, dass der Tod ihres Ex-Mannes sie sehr mitgenommen hat.

Bewegende Worte von Inka Bause

Am vergangenen Donnerstag (20 Oktober) fand im Tipi am Kanzleramt in Berlin zum sechsten Mal die "Diabetes Charity Gala" statt. Hierbei werden Menschen geehrt, die sich durch ihr besonderes Engagement gegen Diabetes auszeichnen. Inka Bause war eine der Laudatorinnen. In ihrer Rede machte sie deutlich, wie wertvoll das Leben ist und sagte: "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen, dass andere auf uns aufpassen, wir müssen es selbst tun." Der Verlust Hendriks hat eindeutig Spuren hinterlassen.

Das Leben ist wertvoll

Wie genau der Komponist ums Leben kam, ist weiterhin unklar. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden schnell aus. Hendrik Bruch litt an Depressionen, soll bereits 2003 und 2005 Selbstmordversuche unternommen haben. "Es kam schleichend über Jahre. Es fing an, dass mein Mann sagte: Ich kann nicht schlafen, ich lege mich hin, ich habe keine Lust", erzählte die Moderatorin einst in der Talkshow von Markus Lanz.



Mehr zum Thema


Gala entdecken