VG-Wort Pixel

Ingrid Steeger Sie liegt auf der Intensivstation

Ingrid Steeger
Ingrid Steeger
© Picture Alliance
Schauspielerin Ingrid Steeger erlitt Anfang des Jahres einen Herzstillstand. Die 72-Jährige musste reanimiert und operiert werden. Derzeit liegt sie im Krankenhaus auf der Intensivstation.

Es ist eine Schocknachricht, die uns von Ingrid Steeger, 72, erreicht. Zu Beginn des Jahres erlitt sie bei einem Spaziergang einen Herzstillstand. Ganze zwei Minuten soll ihr Herz versagt haben. Die 72-Jährige musste reanimiert werden. Seitdem liegt sie in einer Klinik in Bad Hersfeld. 

Ingrid Steeger: Defibrillator musste eingesetzt werden

Am Dienstag (14. Januar) wurde die "Klimbim"-Darstellerin aufgrund ihrer Herz-Probleme operiert, bekam einen Defibrillator eingesetzt, der nun ihren Herzrhythmus kontrolliert. Darüber hinaus soll er weitere Herzstillstände vermeiden. Doch Ingrid Steeger hatte Glück. Ihr Freund Guido begleitete sie beim Spaziergang, als sie plötzlich zusammenbrach.

Ein Freund leistete erste Hilfe

"Es war knapp. Ich war fast tot", so die Schauspielerin gegenüber der "Bild". Zum Glück war sie nicht allein, als ihr Herz plötzlich versagte. Ihr guter Freund Guido reanimierte sie wieder. Die Schauspielerin hatte vorher kaum gesundheitliche Probleme, lediglich Schwindel, der von den Ärzten abgetan wurde. "Ich hatte in der Vergangenheit schon öfter diesen Schwindel. Auch Vorhofflimmern, bekam schlecht Luft und fiel um. Bislang hieß es immer, das liegt am Eisenmangel. In der Klinik haben sie mich jetzt total auf den Kopf gestellt. Und herausgefunden, dass ich es am Herzen hab." Seit der Operation liegt Steeger auf der Intensivstation und befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. 

Verwendete Quellen: Bild.de

jna Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken