Ingo Kantorek (†): Nach tragischem Unfalltod: Die Dreharbeiten zu "Köln 50667" gehen weiter

Mitte August starben Ingo Kantorek und seine Frau Suzana bei einem tragischen Unfall. So geht es mit der Reality-Soap "Köln 50667" und Ingos Rolle weiter.

Ingo Kantorek (†)

Der Schock über den Unfalltod von Ingo Kantorek (†44) und seiner Frau Susana (†48) sitzt noch immer tief, doch nun heißt es für die Schauspieler und das Produktionsteam "back to business".

"Köln 50667": Es geht ohne Ingo Kantorek weiter

Wie "Bild" berichtet, laufen seit dem 2. September die Dreharbeiten für die Soap. An gleich mehreren Orten in Köln standen die Darsteller bereits vor der Kamera. Für viele Kollegen von Ingo Kantorek ist es noch immer schwer zu verkraften, dass ihr Freund nicht mehr bei ihnen ist. "Das Set ist ohne Ingo eigentlich unvorstellbar. Er war überall", erklärte Christoph Oberheide. Auch sein Kollege Andree Katic sagte "Bild": "Man merkt in jeder Minute, dass er fehlt." Auch den Produzenten von "Köln 50667" ist klar, dass die nächsten Wochen nicht einfach werden. "Wir müssen nun im Sinne der Sendung alle zusammen Professionalität walten lassen und einfach versuchen, uns voll auf die Arbeit zu konzentrieren. Das fällt keinem leicht, aber wir werden es gemeinsam schaffen", so Filmpool-Sprecher Felix Wesseler.

Ingo Kantorek wird nicht ersetzt

"Für uns ist völlig klar, dass es mit „Köln 50667“ weitergehen wird", hatte Carlos Zamorano, Unternehmenssprecher von RTL II, kurz nach dem Tod von Ingo Kantorek und seiner Frau auf Anfrage von GALA erklärt. Schon früh stand fest, dass der verstorbene Seriendarsteller nicht ersetzt werden wird. Seit Serienbeginn im Jahr 2013 spielte Ingo Kantorek die Hauptrolle, den Clubbesitzer Alex Kowalski. Diese Rolle neu zu besetzen, undenkbar. Auch weil sich der gebürtige Hannoveraner längst in die Herzen der Zuschauer gespielt hat. "Ingo war ein außergewöhnlicher Mensch und hat seit der ersten Stunde von 'Köln 50667' die Serie nachhaltig mitgeprägt. Daher werden wir die Rolle des Alex, die Ingo so leidenschaftlich und authentisch verkörpert hat, nicht neubesetzen", bestätigte Zamorano. 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

"Köln 50667" wurde geändert 

Suzana Kantorek, Ingo Kantorek

Ingo Kantorek (†)

Berührende Worte der Stars

Außerdem wies der Unternehmenssprecher auf eine Besonderheit der "Köln 50667"-Folge, die heute ausgestrahlt wird, hin: "Bereits seit mehreren Wochen gibt es in der Serie 'Köln 50667' rund um die Rolle Tom einen Handlungsstrang zum Thema Autorennen, der einen Unfall zur Folge hat. Dies ist ein unglücklicher und trauriger Zufall. Hier haben wir sofort gehandelt und entschieden, den gedrehten Unfall von Rolle Tom aus Pietätsgründen heute Abend nicht zu zeigen. Nichts desto trotz wird das Thema Autorennen weiterhin in der Sendung stattfinden, da der Handlungsstrang bereits seit mehreren Wochen On Air ist, und eine Streichung aus redaktionellen Gründen daher nicht mehr möglich ist."

Abschied von Ingo Kantorek

Wenn eine der Hauptrollen unerwartet und plötzlich wegfällt, muss vonseiten der Serienmacher gehandelt werden. Wie genau man Ingo Kantorek alias Alex Kowalski aus dem Drehbuch von "Köln 50667" herausschreiben wird, bleibt abzuwarten, die bisher gedrehten Folgen mit dem Verstorbenen in der Hauptrolle werden definitiv noch gezeigt – auch damit die Fans sich verabschieden können. Es wäre im Sinne von Ingo gewesen, da sind sich die Verantwortlichen sicher.

Ingo Kantorek

Der Schauspieler und seine Ehefrau sind bei einem Autounfall gestorben

Ingo Kantorek (†)
"Köln 50667"-Schauspieler Ingo Kantorek und seine Ehefrau Susana sind bei einem tragischen Verkehrsunfall gestorben.
©Gala

 "Die Folgen von 'Köln 50667' werden mit einem Vorlauf von circa 6-8 Wochen gedreht und aufgezeichnet. Somit werden alle mit Ingo produzierten Folgen noch bis ungefähr Anfang Oktober bei 'Köln 50667' zu sehen sein. Die Fans haben also die Möglichkeit, sich von ihm langsam zu verabschieden – wir sind uns sicher, Ingo hätte es so gewollt. Die Serie und seine Fans waren ein wichtiger Teil seines Lebens und lagen ihm sehr am Herzen", erklärte Carlos Zamorano.

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche