Ingeborg Krabbe: Der ehemalige DDR-Star ist gestorben

Schauspielerin und Kabarettistin Ingeborg Krabbe ist am Freitag im Alter von 85 Jahren in Berlin gestorben. Sie erlag einem Krebsleiden.

Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist gestorben

Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist gestorben

Die gebürtige Leipziger Schauspielerin und Kabarettistin Ingeborg Krabbe ist am Freitagabend in Berlin gestorben. Mit 85 Jahren erlag sie ihrem Krebsleiden, wie der MDR unter Berufung auf ihre Familie sowie ihren langjährigen Agenten, Marc Rosenberg, mitteilte.

Ingeborg Krabbe war "einer der bekanntesten Theater-, Film- und Fernsehschauspielerinnen in der DDR", wie es im Nachruf auf die Künstlerin heißt. Wichtige Etappen ihrer Karriere: 1954 gründete sie das Kabarett "Die Pfeffermühle" in Leipzig. Im selben Jahr debütierte sie als Filmschauspielerin in "Der Weg ins Leben". Von 1984 bis 1991 spielte sie eine der Hauptrollen in der TV-Reihe "Drei reizende Schwestern". Zuletzt war sie in unterschiedlichen Episoden der TV-Serie "In aller Freundschaft" zu sehen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche