Iman Abdulmajid: Sie zeigt sich erstmals nach David Bowies Tod

Iman Abdulmajid versucht drei Wochen nach dem Tod ihres Mannes David Bowie wieder zur Normalität zurückzukehren

Iman Abdulmajid

Schwarzer Mantel, Jeans, Lederhandschuhe, dunkle Sonnenbrille und eine versteinerte Miene: Supermodel Iman Abdulmajid zeigte sich am Dienstag (2. Februar) erstmals seit dem Tod ihres Mannes wieder in der Öffentlichkeit. David Bowie war am 10. Januar einem Krebsleiden erlegen.

Zeit mit der Tochter

Seine Witwe spazierte nun mit ihrem gemeinsamen Hund Max durch Manhattan. Offenbar hält trotz der Trauer langsam wieder der Alltag Einzug bei der 60-Jährigen. "Iman geht es gut. Sie verbringt viel Zeit mit ihrer Tochter und lenkt sich ab", sagte ein Insider "E!News".

Zum Abschied von David Bowie, mit dem sie 24 Jahre lang verheiratet war und die 15-jährige Tochter Alexandria Zahra hat, äußerte sich Iman bisher nur auf Instagram. "Manchmal wirst du den wahren Wert eines Moments nicht erkennen, bis er nur noch eine Erinnerung ist", postete das somalische Supermodel einen Tag bevor ihr geliebter Ehemann für immer die Augen schloss.

Erst vergangene Woche wurden Details zu David Bowies Testament bekannt. Demnach soll sein Vermögen von rund 100 Millionen Dollar zur Hälfte an Iman gehen. Je 25 Prozent bekommen Bowies Kinder, Sohn Duncan aus erster Ehe und Tochter Alexandria. Auch seinen persönlichen Assistenten und das einstige Kindermädchen seiner Tochter bedachte der Künstler.

Iman Abdulmajid

Ergreifende Botschaften

David Bowie, Iman Abdulmajid
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche