Iman Abdulmajid: Der nächste Schicksalsschlag

Nach dem Tod ihres Ehemanns David Bowie trauert Supermodel Iman Abdulmajid nun um ihre Mutter

Zweieinhalb Monate nach dem Tod ihres Ehemannes David Bowie muss Iman Abdulmajid einen erneuten Schicksalsschlag verkraften. Wie das somalische Supermodel auf Twitter und Instagram mitteilt, ist nun auch ihre Mutter gestorben. "Traurig über den Tod meiner Mutter Maryan Baadi. Möge ihr Allah das größte Paradies gewähren", schrieb sie am Freitag (1. April). "Ich bitte euch, die Privatsphäre meiner Familie in unserer Zeit der Trauer zu respektieren."

Dazu postete die 60-Jährige ein Familienfoto, das sie mit ihren Eltern und Ehemann Bowie zeigt.

Heidi + Tom in den Flitterwochen

"Wie zwei Kinder, die ihr großes Happy End feiern wollen"

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz flittern nach ihrer Hochzeit im Mittelmeer auf der legendären "Christina O". Doch statt die traute Zweisamkeit zu genießen, feiert das frischvermählte Paar eine große Sause an Bord mit Familie und Freunden.
©Gala

Mutter und Vater waren Aktivisten

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Aus einem Interview aus dem Jahr 2014 mit der britischen Zeitung "The Guardian" geht hervor, wie stolz Iman auf ihre Eltern, die sich in der Unabhängigkeitsbewegung Somalias engagierten, war. "Meine Mutter war eine Aktivistin, genauso wie mein Vater. Sie stammen beide aus einer Generation junger Somalis, die sich aktiv dafür einsetzten, Unabhängigkeit für Somalia in den 1960er-Jahren zu erreichen", sagte sie damals.

"Niemand kann dir dein Selbstwertgefühl nehmen"

Außerdem dankte Iman ihrer Mutter dafür, ihr das Selbstvertrauen gegeben zu haben, alles erreichen zu können, was immer sie auch wollte. "Sie impfte mir ein, dass dir niemand dein Selbstwertgefühl nehmen kann, es sei denn du gibst deine Zustimmung", so das Model damals im Gespräch mit der Zeitung. "Sie sagte immer zu mir, dass es nichts gibt, was die Jungs machen können - weil ich hatte zwei Brüder - das ich nicht auch machen könnte, wenn nicht sogar besser."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche