VG-Wort Pixel

Ilka Bessin Tränenausbruch in ihrer neuen Sendung "Zahltag"

Ilka Bessin
© Picture Alliance
Ilka Bessin ist vielen noch als lustige "Cindy aus Marzahn" bekannt - aktuell befasst sie sich im Fernsehen aber mit ernsteren Inhalten. Die Dreharbeiten bei "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" musste sie sogar unter Tränen abbrechen.

In der "RTL"-Sendung "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" kümmert sich Ilka Bessin, 47, um sozial-schwache Familien in Deutschland. Sie steht drei Familien nicht nur zur Seite und gibt Tipps, sondern diese bekommen auch die Chance mit einer finanziellen Starthilfe, nochmal ganz von vorne anzufangen. Wie sehr die ehemalige Komikerin dieses Thema berührt, wird bei den Dreharbeiten deutlich. 

Ilka Bessin kann ihre Tränen nicht zurückhalten 

Das Schicksal einer Familie aus Eisleben nimmt die 47-Jährige laut "BILD" besonders mit. Diese erzählt Ilka Bessin von ihrem totgeborenen Sohn und einer darauffolgenden, weiteren Fehlgeburt. Da es der Familie finanziell aber sehr schlecht ging, habe sie sich keinen noch nicht einmal einen Grabstein leisten können. "BILD" berichtet, der taffen Ilka Bessin wäre diese Geschichte so nah gegangen, dass sie die Dreharbeiten unter Tränen hätte abbrechen müssen. Sie habe erst einmal Zeit gebraucht, um sich wieder zu sammeln. "Das war mir zu viel. Diese beiden haben so viel durchgemacht, das hat mich sehr berührt und macht mich immer noch traurig", erklärt sie im "BILD"-Interview.
Am Dienstagabend (10. September, 20.15 Uhr) zeigt RTL, wie das Schicksal der Familie Ilka Bessin zu Tränen rührte.

Traurige Erinnerungen an Vergangenheit

Die gebürtige Berlinerin Ilka Bessin wurde durch das heftige Schicksal der Familie wohl stark an ihre eigene Geschichte erinnert. Bessin hat im vergangenen November ein eigenes Buch herausgebracht, in dem sie von ihrer schwierigen Vergangenheit und der Zeit vor "Cindy aus Marzahn" erzählt. Mehrere Jahre war der Comedy-Star auf Hartz IV angewiesen und musste sich teilweise sogar mit Telefonsex Geld dazu verdienen. Anfang der 2000er erfindet sie dann die Kunstfigur "Cindy aus Marzahn" - einer übergewichtigen Langzeitarbeitslosen. Nach mehreren erfolgreichen Jahren hat sie 2016 das Ende der Kultfigur bekannt gegeben. 

Verwendete Quellen:RTL, Bild

Nina Blumenrath Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken