VG-Wort Pixel

Ilka Bessin "Sagt sie zu mir: 'Sie sind zu dick für die Röhre.'"

Ilka Bessin
© Getty Images
Ilka Bessin überzeugte bei der Tanzshow "Let's Dance" die Zuschauer mit ihrem Humor, ihrer Herzlichkeit und Offenheit. Auch im Podcast von Amira und Oliver Pocher spricht die Komikerin wieder offen und berichtet von einer unglaublichen Äußerung im Krankenhaus.

Ilka Bessin, 48, nimmt nicht nur andere, sondern auch sich selbst gerne mal auf die Schippe. Was viele an der "Let's Dance"-Kandidatin lieben, ist ihr Humor und ihr offener Umgang mit ihrem Körper. Denn Ilka Bessin steht zu ihrer Figur. Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, ist immer noch eine Seltenheit bei Frauen. Tagtäglich erleben Menschen Bodyshaming. Auch die Komikerin stößt leider immer noch auf diese Form der Diskriminierung, Vorurteile und unfassbare Aussagen. Im Podcast von Oliver Pocher, 42, und dessen Frau Amira Pocher, 27, gesteht Bessin, dass sie erst vor Kurzem wieder mit diesem Thema konfrontiert wurde.

Ilka Bessin wird im Krankenhaus abgewiesen

Die 48-Jährige habe sich bei der Tanzshow einige Verletzungen zugezogen. Bessin trägt einen dreifachen Knorpelschaden und einen angerissener Meniskus davon. Für einen MRT-Termin muss sie ins Krankenhaus. Was ihr dort widerfährt, löst Kopfschütteln aus. Als sie sich am Empfang meldet, reagiert eine Krankenschwester auf sie. "Sie guckte mich an und ich sag so, ich hab einen Termin für ein MRT und sie sagt, das geht nicht“, erinnert sich die "Cindy aus Marzahn"-Darstellerin. Und weiter: "Sagt sie zu mir, Sie sind zu dick für die Röhre." 

Amira Pocher fehlen die Worte. Und auch Ilka Bessin selbst scheint - obwohl sie heute drüber schmunzeln kann - erst mal überrumpelt. Sie verlässt das Krankenhaus, bekommt daraufhin einen Termin für einen offenen MRT. Ob zu dick für das MRT oder nicht: Solche Aussagen müssen anders formuliert werden. Denn eine selbstsichere Frau wie Bessin kann mit solchen Situation eventuell gut umgehen, doch leider lösen solche Kommentare bei anderen Menschen sehr vieles aus: Scham, Unsicherheit und im schlimmsten Fall Hass auf den eigenen Körper. 

Ilka Bessin: "Ich bin eine schöne Frau!"

Ilka Bessin ist ein Vorbild für viele Menschen, denen ähnliche Situationen widerfahren. Gerade aus diesem Grund zählte sie zu eine der beliebtesten Kandidatinnen bei "Let's Dance". Die 48-Jährige verriet bereits vor einigen Wochen im Interview, wie sie sich heute fühlt. "Es gibt so viele andere Sachen, die wichtig sind. Irgendwann stehst du vor dem Spiegel und sagst: Ich bin echt ein wertvoller Mensch. Es hat lange gedauert, bis ich an den Punkt kam, an dem ich gesagt habe: 'Ich bin eine schöne Frau!'"

Verwendete Quellen:"Die Pochers hier!", Der Westen

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken