Iggy Azalea: So geht es ihrer Tänzerin nach dem Kollaps

Iggy Azalea musste mit ansehen, wie ihre Backgroundtänzerin auf der Bühne zusammenbricht. Jetzt hat sich die Rapperin dazu geäußert.

Iggy Azalea kann nach dem Kollaps ihrer Tänzerin aufatmen

Iggy Azalea (28, "Reclassified") erlebte am Donnerstagabend bei ihrem Auftritt in Rio de Janeiro bange Minuten. Eine ihrer Tänzerinnen kollabierte während der Performance zu dem Lied "Black Widow", wie eine Aufnahme des brasilianischen TV-Senders SporTV zeigt. Die australische Sängerin rief sofort nach einem Arzt für die am Boden liegende Frau, führte ihre Show aber trotzdem weiter. Nach dem Vorfall im Maracanã-Stadion meldete sich die Rapperin jetzt in ihrer Instagram Story zu Wort.

"Ich wollte euch nur wissen lassen, dass es meiner Tänzerin gut geht. Sie ist im Backstagebereich und fühlt sich wieder besser", schreibt Azalea. Die Lichter und die Hitze auf der Bühne hätten zu dem Anfall geführt. Viele Fans hatten sich als Reaktion auf die Aufnahme des Konzerts nach der Show in den sozialen Medien gefragt, warum Azalea ihren Song weitergesungen hat. Sie selbst habe zunächst gedacht, dass die Tänzerin "nur" gefallen sei und sich den Fuß verdreht hätte, erklärt Azalea ihre Reaktion.

Jorge González

Mit Papa Gudelio auf Tauchstation

Gudelio + Jorge González
Gudelio González verbringt eine glückliche Zeit mit seinem bekannten Sohn Jorge in Europa.
©Gala

"Es klingt vielleicht hart, aber du singst eben weiter, bis das Lied zu Ende ist und rufst einen Arzt. Das habe ich getan." Von den Fans wünscht sie sich nun, dass das Video für keine geschmacklosen Memes verwendet und viral verbreitet wird. "Es ist überhaupt nicht komisch, wenn jemand einen Anfall erleidet, es ist wirklich beängstigend!"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche