Hugh Jackman: Er trauert um seine Schwiegermutter

"X-Men"-Star Hugh Jackman nimmt auf Instagram in rührenden Worten Abschied von Fay Duncan, der verstorbenen Mutter seiner Ehefrau Deborra-Lee Furness

Hugh Jackman und seine tote Schwiegermutter Fay Duncan

Schwere Stunden für Hugh Jackman: Fay Duncan (†81), die Mutter seiner Ehefrau Deborra-Lee Furness, 60, ist nach langer Krankheit gestorben. Die Charity-Lady war zum Zeitpunkt ihres Todes in ihrem Haus im australischen Mount Eliza von Freunden und Familie umgeben.

Marie Fredriksson

Roxette-Sängerin mit 61 Jahren verstorben

Marie Fredriksson verstorben
Marie Fredriksson: Als "Roxette"-Sängerin für zahllose Pop-Klassiker und Ohrwürmer verantwortlich
©Gala

Welch inniges Band den Hollywood-Schauspieler mit ihr verband, zeigt ein Post auf Instagram.

Hugh Jackmans herzergreifende Abschiedsworte an seine Schwiegermutter

"Ich fühle mich geehrt zu sagen, dass Fay Duncan meine Schwiegermutter war. Sie war eine der großartigsten Frauen, die ich je getroffen habe. Weise, lustig, liebevoll, frech, großzügig und eine echte Macherin", schreibt Jackman als Hommage an Duncan. "Sie hatte eine unglaubliche Gabe, immer richtig zu liegen - was eine wahre Bürde für sie gewesen sein muss, denn sie war so unglaublich geduldig mit uns Normalsterblichen. Fay, ich liebe dich mehr, als es Worte auszudrücken vermögen."

Der "X-Men"-Star trägt die Verstorbene zu Grabe

Am Donnerstag wurde Fay Duncan in der St. John's Anglican Churchin Melbourne beerdigt. Neben Jackman und Furness waren auch die gemeinsamen Adoptivkinder Ava Eliot, 11, and Oscar Maximillian, 16, gekommen, um Lebwohl zu sagen.

Während der Trauerfeier spendete der Action-Star, der neben schauspielerischem auch gesangliches Talent besitzt, den Anwesenden Trost mit einer Performance von "Quiet Please, There’s a Lady on Stage" von Sänger Peter Allen.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Hugh Jackman

Er schockiert seine Fans

Hugh Jackman
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche