Hugh Jackman Er darf nicht mit Angelina Jolie drehen

Hugh Jackman: Er darf nicht mit Angelina Jolie drehen
© -
Nanu, was ist denn bitte das für eine Ansage? Deborra-Lee Furness verbietet ihrem Hugh mit Angelina Jolie zu drehen

"Ich habe seinem Agenten gesagt, dass er nicht mit Angelina Jolie arbeiten darf. Obwohl ich mir sicher bin, dass sie ganz reizend ist." Diese Worte stammen aus dem Munde von Deborra-Lee Furness, 59. Kein Wunder, denn schließlich ist Angelina Jolie eine der schönsten Schauspielerinnen, die jemals auf einer Leinwand zu sehen waren.

Und sie ist ein Männer mordender Vamp. Ihre Liste liest sich wie das "Who is Who" der Hollywood-Szene. Bevorzugter Status ihrer Beute: verheiratet.

Angst vor Angelina

Nicht nur Vorzeigebeispiel Jennifer Aniston wurde um Brad Pitt entledigt, mit dem sie bis 2005 verheiratet war. Nein, auch Ethan Hawke und La Jolie sollen während der Dreharbeiten zu "Taking Lives" in ein Liebesintermezzo geraten sein - das war 2003, wo er noch vor dem US-Staat als Uma Thurmans Mann galt. Deswegen bewachte auch Vanessa Paradis ganz akribisch die Dreharbeiten zu "The Tourist", als der 52-Jährige im Jahr 2010 mit Jolie drehte. Und nun hat also auch Deborra-Lee Furness Angst, dass Hugh Jackman der 39-Jährigen verfällt. Keinesfalls.

Denn das obige Zitat der 20 Jahre ältere Schauspielerin war schlichtweg nur ein Scherz, den sie in der australischen "Today Show" machte - mit einem breiten Lächeln. Zum Lachen hat sie auch allen Grund. Schließlich können Jackman und Furness im kommenden Jahr ihr 20-jähriges Hochzeitsjubiläum feiern. In Hollywood eine echte Rarität. Das Paar hat zwei Kinder adoptiert: Oscar, 12, und Ava, 9.

Als Geheimnis ihrer Ehe sagt sie, niemals mehr als zwei Wochen voneinander getrennt zu sein. Und ganz einfach: "Wenn man es richtig macht und den richtigen Partner wählt, dann meistert man alle Hindernisse und Herausforderungen." Wenn es denn immer nur so einfach wäre ...

ida Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken