Hugh Jackman Blutiger Auftritt


Sein Ausflug zum Broadway nahm für Schauspieler Hugh Jackman jetzt ein blutiges Ende. Er verletzte sich auf der Bühne

Eigentlich müsste sich Hugh Jackman, 46, bestens mit Messern auskennen, schließlich fahren ihm als "Wolverine" rasiermesserscharfe Klingen aus den Händen. Doch auf der Theater-Bühne stellte sich der Schauspieler jetzt nicht ganz so geschickt im Umgang damit an. Während der Vorstellung von "The River" musste er eine Zitrone schneiden und traf dabei statt der Frucht seinen Finger. Als Vollprofi versuchte Hugh natürlich, sich das Missgeschick nicht anmerken zulassen – ohne Erfolg. "Er hat vor Schmerz das Gesicht verzogen", verriet ein Zuschauer der "New York Post".

Aus der Fassung brachte den Hollywood-Star die blutende Wunde aber nicht. Er sprach weiter seinen Text, während er ein Handtuch um seinen Finger wickelte. Obwohl der Schnitt eine ganze Stunde nicht aufhörte zu bluten, spielte Hugh den Vorfall nach der Show runter: "Es ist nur eine kleine Wunde. Der Zitronensaft hat aber höllisch gebrannt." Ein Sprecher des Schauspielers versicherte außerdem, dass er von Ärzten untersucht worden sei und die Wunde glücklicherweise nicht genäht werden musste. So konnte der neue Star am Broadway-Himmel nach der Vorstellung noch fleißig Autogramme für seine Fans schreiben.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken