VG-Wort Pixel

Hugh Jackman + Neil Patrick Harris Showtime für zwei Profis


Die "Tony Awards", der Oscar der Theaterbranche, schaffte das, was der große Bruder nicht hinbekommen hat: eine rundum unterhaltsame Show. Dank Moderator Neil Patrick Harris - der für ein spezielles Highlight sogar noch den ebenfalls großartigen Hugh Jackman mit auf der Bühne hatte

Hier können Oscar-Moderationsschlaftablette James Franco und Kichererbse Anne Hathaway sehen, wie eine unterhaltsame Showmoderation aussehen kann: im Bühnenduell von Hugh Jackman und Neil Patrick Harris, das beide aus Anlass der Theateroscars "Tony Awards" veranstalteten.

Auf der einen Seite des Duells: NeilPatrick Harris, der selbst in Musicals und im Theater schon vielfach aufgetreten ist, eine starbesetzte Version von "Rent" im letzten Sommer selbst inszeniert hat und eine eigene kleine YouTube-Gesangsshow hatte. Er war als Moderator der Preisverleihung engagiert, hatte zuvor schon einmal im Glitzeranzug die "Emmys" präsentiert.

In der anderen Ecke: Das australische Multitalent Hugh Jackman, der vor zwei Jahren eine fulminante Show als Präsentator der Oscars abzog. Auch er mit einer großen Erfahrung aus den Bereichen Musical und Theater.

Beide traten nun in Smoking und Lackschuh gegeneinander an, stichelten herum ("Bist du nicht der Typ aus dem Fernsehen?" - "Ich hab das hier schon drei Mal moderiert." - "Ich die Emmys." - Und du hast die Oscars moderiert - ach nein, das war ja ich.") - nur um dann in ein Medley bekannter Musicalnummern unter dem Slogan "Any show you can host I can host better" auszubrechen. Großes Theater!

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken