VG-Wort Pixel

"Hefner hätte nicht sterben müssen" Ekelhaft! War DAS etwa die wahre Todesursache?

Schimmelbefall in seiner Playboy Mansion? Auch ein Arzt und seine Ex-Freundinnen melden sich zu Wort. Alle Details gibt es im Video.
Mehr
Im September betrübte uns der Tod von "Playboy"-Gründer Hugh Hefner. Nun macht ein schlimmes Gerücht über eine schreckliche Todesursache die Runde

Ende September starb Hugh Hefner im Alter von 91 Jahren in seiner Playboy Mansion in Los Angeles. Ein gesegnetes Alter. Die Todesursache in der Sterbeurkunde lautete: Herzstillstand und Atemversagen. Doch ist das nur eine große Lüge? Denn nun macht ein schlimmes Gerücht die Runde: Starb die Ikone etwa in Wirklichkeit an einer Schimmelvergiftung?

Hugh Hefner: War DAS etwa die wahre Todesursache? 

Gegenüber "Radar Online" behauptet ein Insider, dass die Playboy Mansion kein Ort der Lust, sondern vielmehr des Ekels sein soll. Das Anwesen soll Berichten zufolge so versifft sein, dass der Schimmel für den Tod Hefners verantwortlich sein könnte. "Hefner hätte nicht sterben müssen", meinte der Insider gegenüber der Publikation. Aus der Sterbeurkunde geht auch hervor, dass Hugh Hefner am Ende seines langen Lebens gegen Leiden kämpfte, die im Dokument als Zusatzfaktoren vermerkt wurden. Es wurden Kolibakterien nachgewiesen, die "höchst resistent gegen Antibiotika" waren. Außerdem hatte er eine Sepsis – eine Blutvergiftung.

Die versiffte Playboy Villa

"Alles in der Villa war alt und abgestanden", erzählte Izabella St. James, 42, eine seiner Ex-Freundinnen. "Haushund Archie pinkelte an die Vorhänge, ein strenger Uringeruch mischte sich mit dem Geruch des Verfalls. Die Matratzen unserer Betten waren widerlich – alt, abgenutzt und fleckig."

So sehr litt Crystal Harris

Auch Hugh Hefners Witwe soll in dem Anwesen gelitten haben. Chronische Müdigkeit, Muskel- und Gliederschmerzen und geschwollenen Lymphknoten - sorgte die Playboy Mansion für diese Symptome? Es scheint wahrscheinlich, denn: "Als jemand darauf kam, dass es daran liegen könne, dass es in der Villa ein Schimmelproblem gab, zog Crystal nach Las Vegas – und ihre Symptome verschwanden", sagte der Insider dazu.

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken