Hugh Grant und seine Anna: Erster Auftritt als Ehepaar

Der ewige Junggeselle Hugh Grant hat vor wenigen Tagen den Bund der Ehe geschlossen. Nun zeigte er sich erstmals mit seiner Ehefrau Anna in der Öffentlichkeit - an einem Glamourort

Anna Eberstein und Hugh Grant

Kurz nach ihrer standesamtlichen Hochzeit in London haben sich Hugh Grant, 57, und seine frisch angetraute Ehefrau, die schwedische TV-Produzentin Anna Eberstein, 39, gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt. Die beiden besuchten am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix in Monte Carlo. Nicht gerade die unauffälligste Veranstaltung also, und sicherlich ein stylishes Entree als Ehepaar in die Öffentlichkeit. Hugh und Anna wurden laut dem britischen "Express" unter anderem dabei gesichtet, wie sie mit dem italienischen Ferrari-Fahrer Antonio Giovinazzi, 24, plauderten.

Hugh Grant heiratete in Chelsea

Medienberichten zufolge haben Grant und Eberstein am Freitag im Londoner Stadtteil Chelsea im engsten Familienkreis geheiratet. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, insgesamt ist der Schauspieler aber fünffacher Vater. Aus einer weiteren, früheren Beziehung mit der Chinesin Tinglan Hong hat er zwei weitere Kinder. 

Herzogin Meghan

Rührender Abschied von Peter Lindbergh

Peter Lindbergh (†) + Herzogin Meghan
Peter Lindbergh ist verstorben. In den sozialen Netzwerken trauern Promis nun um den gefeierten Modefotografen, auch Herzogin Meghan nimmt öffentlich Abschied.
©Gala

Grant, groß geworden mit dem Herzschmerzfilm "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" galt lange Zeit als ewiger Junggeselle und Kritiker der Ehe. 

Darsteller damals und heute

Das wurde aus den "Tatsächlich Liebe"-Stars

Vor 10 Jahren lief der Film "Tatsächlich Liebe" in den Kinos an und hat heute Kultstatus. Wir zeigen, was aus den Stars von damals geworden ist.
Hugh Grant ist bekannt für seine Rollen in Romantikkomödien. In "Tatsächlich Liebe" spielt er den Premierminister, doch seit dem sind einige Filme zu seinem Lebenslauf hinzugekommen. Nach "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns". "Haben Sie das von den Morgans gehört?" und "Cloud Atlas" spielte er unter anderem in der Filmbiografie "Florence Foster Jenkins" neben Meryl Streep mit.
Als verführerische Sekretärin verdreht sie ihrem Boss in "Tatsächlich Liebe" den Kopf und sitzt am Ende dennoch Heiligabend alleine daheim. Im wahren Leben ist Heike Makatsch erfolgreicher: In den letzten 14 Jahren hat sie in zahlreichen Filmen, darunter deutsche sowie internationale, mitgespielt. 2013 steht sie mit Dieter Hallervorden für "Sein letztes Rennen" vor der Kamera, 2017 mit Jan Josef Liefers im Film "Das Pubertier".
Für Colin Firth ist die Karriereleiter seit "Tatsächlich Liebe" steil bergauf gegangen. Neben einigen Komödien und Literaturverfilmungen hat er in der Filmbiografie "The King's Speech" die Hauptrolle gespielt und dafür 2011 den Oscar als bester Hauptdarsteller erhalten. Aktuell brilliert der Darsteller im mittlerweile zweiten Teil von "Kingsman".

15

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche