Hugh Grant Blitz-Besuch bei der Tochter


Nachdem bekannt wurde, dass Hugh Grant Vater geworden ist, jettete der Schauspieler nun nach London und besuchte das Baby. Doch bleiben konnte er nur ein paar Minuten. Denn in Berlin wartet angeblich schon eine andere Frau

Die Rolle des tollpatschigen Junggesellen bescherte ihm den großen Durchbruch, eine steile Hollywoodkarriere - und die schönsten Frauen der Welt. Hugh Grant schien auch im Privatleben ähnlich bindungsscheu wie seine Rollen. Am Dienstag (1. November) dann die große Überraschung: Hugh Grant ist am 26. September Vater einer Tochter geworden.

, der aktuell in Berlin dreht, nutzte laut "Daily Mail" eine eintätige Drehpause am Mittwoch (2. November), um sein Baby in London zu besuchen. Als der Schauspieler im Ferrari das Anwesen der Mutter erreichte, soll er seinen Besuch mit den Worten "Ich bin hier, um mein Baby zu beschützen" begründet haben. Er blieb nach Aussage der Zeitung lediglich 40 Minuten.

Nachdem in den vergangenen Tagen viele Spekulationen um die Identität der Mutter kursierten, scheint der Schauspieler die Frage nun selbst zu beantworten. Wie die "Sun" erfahren hat, ließ Hugh Grant von einer Cousine ein knapp 1,3 Millionen Euro teures Anwesen im Stadtteil Fulham für die Mutter seines Kindes kaufen. Darin lebt die 32-jährige Tinglan Hong bereits seit einigen Monaten. Aufmerksamkeit erregten Fotos der Chinesin, die diese im Sommer hochschwanger zeigten.

Grant und Hong lernten sich verganges Jahr kennen und sollen eine kurze Affäre miteinander gehabt haben. Wie die "Sun" berichtet, habe sich Grant im April 2011 bereits wieder von der Schauspielerin getrennt - da war diese bereits im dritten Monat schwanger.

Bei der Geburt des kleinen Mädchens am 26. September war der 51-jährige Frauenschwarm nicht dabei. Für Verwirrung sorgten Aufnahmen der vergangenen Tage, in denen Grant offensichtlich ein Date mit einer deutlich jüngeren Berliner Sängerin hat. Die 21-jährige Elisa Schmidt, die unter dem Künstlernamen "Schmidt" auftritt, soll den Hollywoodstar zu einem romantischen Dinner begleitet und anschließend im Taxi mit ihm "rumgeknutscht" haben, berichtet die "Bild"-Zeitung.

Die Sängerin selbst behauptet, mit dem 30 Jahre älteren Schauspieler nur befreundet zu sein. Sie hätten sich über Schmidts Produzenten Guy Chambers bei einem Essen in London kennen gelernt und würden sich einfach gut verstehen.

Bei sovielen Frauen in seinem Leben können wir nur hoffen, dass Hugh Grant die Prioritäten richtig setzt. Seiner kleinen Tochter will der notorische Junggeselle zumindest der bestmögliche Vater sein.

kst

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken