VG-Wort Pixel

Howard Carpendale "Ich bin immer noch sprachlos"

Howard Carpendale
© Picture Alliance
Die Schlager-News des Tages im GALA-Ticker: Howard Carpendale gerührt von "Flut an Nachrichten" zu seinem Geburtstag +++ Mickie Krause finanziert neue Schule in Namibia +++ Rosi Jacob kämpft sich nach einem schweren Sturz ins Leben zurück +++

Schlager 2021: Alle Infos und News zu Ihren Schlagerstars

15. Januar 2021

Howard Carpendale bedankt sich für zahlreiche Geburtstagsgrüße

Howard Carpendale feierte am 14. Januar 2020 seinen 75. Geburtstag. Dass auch der in Zeiten einer Pandemie etwas anders ausfiel, als er es vielleicht gewohnt ist, ist selbstverständlich. Dennoch zeigt sich die Schlagerlegende überwältigt von den zahlreichen Glückwünschen, die er zu seinem Ehrentag erhielt. 

Mit einer Fotocollage, die zuvor sein Sohn Wayne Carpendale, 43, auf seinem Instagram-Account teilte, bedankt er sich bei Fans und Freunden. "Was war das denn für ein Geburtstag??!! Ich hätte nie gedacht, dass in Zeiten von Corona so etwas möglich sein könnte. Ich sitze hier und bin immer noch sprachlos über das, was heute passiert ist", schreibt der 75-Jährige dazu. "Eine wahrhafte Flut an Nachrichten von Menschen aus aller Welt haben mich auf die unterschiedlichste Art und Weise erreicht." Er habe vor lauter Anrufen, SMS, E-Mails, Briefen und Nachrichten auf Social Media kaum eine ruhige Minute gehabt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Rührende Worte richtet er dann vor allem an seinen Sohn. "Als ich Deine Worte gelesen habe, kamen mir die Tränen. Was für ein unglaublich emotionaler Tag. Das war der schönste seit Langem", so Howard Carpendale. Wayne Carpendale hatte die Aufnahmen, die ihn gemeinsam mit seinem Vater früher und heute zeigen, mit seinen Followern geteilt und ihm wundervolle Worte gewidmet. "In dieser Zeit waren wir immer füreinander da und werden es immer sein ... bedingungslos", schrieb er und schloss sein Posting ab: "Ich kann mir keinen besseren Vater, Freund Opa ... ähm Bubba, Schwiegerdad und besten Kumpel vorstellen. Du lebst mir Fairness, Bodenständigkeit, Menschlichkeit und Passion vor."

13. Januar 2021

Mickie Krause: Für diesen guten Zweck ist auch in der Krise noch Geld da

Mickie Krause, 50, zeigt zum wiederholten Male sein Helferherz. Der Ballermann-Star hat bereits zwei Schulen in Ruanda und Kenia finanziert. Jetzt bekommen auch Schüler in Namibia eine Chance auf Bildung: Der 50-Jährige eröffnet gemeinsam mit der Stiftung "Fly & Help" eine weitere Schule, die mit seinen Spendengeldern aufgebaut wurde.

Trotz Coronakrise und fehlenden Bühnenauftritten griff der Entertainer tief in die Tasche, um dort zu helfen, wo es notwendig ist. Rund 45.000 Euro soll er in das Projekt für das Wüstenvolk der Himba gesteckt haben. "Ich verdiene derzeit zwar wegen Corona keine Kohle, aber für dieses Projekt gebe ich trotzdem gern Geld," erklärt Mickie gegenüber "Bild".  

Seiner Motivation verlieh er schon 2019 im Gespräch mit der Zeitung Ausdruck. Damals hatte er gerade in Ruanda seine zweite Schule eröffnet. "Als ich in der neuen Schule ankam, den riesigen Schriftzug 'Mickie Krause School' am Eingang sah und mich die vielen Kinder tanzend mit Gesang begrüßten, liefen mir die Tränen. Ich habe meinem Gefühl freien Lauf gelassen. So viel Freude und Dankbarkeit!".

11. Januar 2021

Rosi Jacob "kämpft sich ganz tapfer zurück ins Leben"

Rosi Jacob, 80, verliert nicht ihren Lebensmut. Nach mehreren Krankenhausaufenthalten wegen ihrer "kaputten" Knie und einem Sturz vor wenigen Wochen, kämpft sie sich "ganz tapfer zurück ins Leben", erzählt die Haushälterin der Sängerin und Tänzerin gegenüber "Neue Post". Denn nach der Behandlung aufgrund des Sturzes habe sie sogar in den Rollstuhl gemusst. 

Von den gesundheitlichen Rückschlägen lässt sich die 80-Jährige jedoch keineswegs unterkriegen. "Ich muntere mich selbst durch die schönen Erinnerungen an mein Leben und meine Schwestern auf", erklärt sie. "Man wird ja nun mal älter, die Lebenszeit ist nicht unendlich. Ich weiß, dass die Uhr tickt. Aber ich will noch nicht sterben. Ich bin noch viel zu neugierig auf das Leben!"

Schlager-News der vergangenen Woche

Welche spannenden Neuigkeiten es bei anderen Schlagerstars gibt, lesen Sie in unseren weiteren Schlager-News.

Verwendete Quellen: Schlager.de, Neue Post, bild.de

spg / ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken