VG-Wort Pixel

Hollywood-Helden Echte Kinokerle

Fünf heiße Hollywood-Helden wie Bradley Cooper und Chris Hemsworth in coolen Rollen

Männer satt: Jake Gyllenhaal, 34, als gestählter Boxer in "Southpaw", Bradley Cooper, 40, als Herzensbrecher in "Aloha – die Chance auf Glück". Owen Wilson, 46, als Schürzenjäger in "Broadway Therapy". Chris Hemsworth, 32, halb nackt in Boxershorts und mit Mega-Sixpack in "Vacation".

Bei diesem Aufgebot an heißen Kerlen muss sich Ryan Reynolds, 38, in "Selfless – der Fremde in mir" tüchtig ins Zeug legen, um mithalten zu können.

Begehrte Hollywood-Helden konkurrieren

Selten konkurrieren so viele begehrte Hollywood-Helden gleichzeitig um die Gunst der Kinogänger wie in dieser Woche. Auch wenn der Sci-Fi-Thriller "Selfless" und das Actiondrama "Southpaw" thematisch wohl eher männliche Zuschauer ansprechen – optisch kommt das weibliche Publikum auf jeden Fall bei allen fünf Filmen auf seine Kosten.

Jake Gyllenhaal präsentiert sich total durchtrainiert, Ryan Reynolds macht bei den Verfolgungsszenen und als Verführter eine gute Figur. Genau wie Bradley Cooper, der in der Liebesromanze "Aloha" gleich zwei Frauen um den Finger wickelt. Owen Wilson gibt den charmanten Chaoten. Und Chris Hemsworth? Seine Rolle in "Vacation" ist nur klein – aber dafür umso beeindruckender.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken