Holly Madison: Krankenhausaufenthalt

Die schwangere TV-Berühmtheit Holly Madison wurde wegen Morgenübelkeit ins Krankenhauseingeliefert.

Holly Madison (32) wurde im siebten Schwangerschaftsmonat von der Morgenübelkeit gepackt.

Die Reality-TV-Dame ('Girls of the Playboy Mansion') erwartet derzeit ihr erstes Kind mit ihrem Freund Pasquale Rotella und musste sich wegen schwerer Übelkeit ins Krankenhaus einliefern lassen. Von ihrem Krankenhausbett twitterte sie am Montag: "Fast sieben Monate und die Morgenübelkeit hat die Kontrolle übernommen! Bin froh, dass ansonsten alles gut ist." Daraufhin wurde sie von ihren Fans mit guten Wünschen überflutet. "Vielen Dank für all die Gute-Besserung-Wünsche! Das hält mich beschäftigt - hab vergessen, ein Buch mitzubringen", bedankte sich das ehemalige 'Playboy'-Model.

Andrea Berg

Sie verrät ihre fünf Geheimrituale vor einem Konzert

Andrea Berg
Andrea Berg stellt immer wieder eine spektakuläre Bühnenshow mit einzigartigen Outfits auf die Beine.
©Gala

Die Star-Blondine und ihr Liebster hatten im August verkündetet, dass sie ein Kind erwarten. Damals war Madison rund ein Jahr mit dem Party-Planer Rotella zusammen. Zuvor war sie mehrere Jahre mit 'Playboy'-Boss Hugh Hefner (86) liiert. Schon damals wünschte sie sich sehnlichst Nachwuchs, doch Hefner hatte bereits mit dem Kinderkriegen abgeschlossen. "Ich wollte immer schon Kinder", hatte sie gegenüber 'Us Weekly' erklärt, als sie die frohe Schwangerschaftsbotschaft im Sommer verkündetet. "Mit dem richtigen Mann zusammen zu sein spielt dabei eine große Rolle … Ich bin so glücklich wie nie zuvor in meinem Leben."

Neben Holly Madison hat auch Herzogin Catherine (30) die Negativ-Aspekte einer Schwangerschaft zu spüren bekommen: Gestern wurde bekannt, dass die Frau von Prinz William (30) ebenfalls schwanger sei und wegen Morgenübelkeit im Krankenhaus behandelt wurde.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche