Holländische Königsfamilie: Wir schaffen das zusammen

Sie sind stark, zeigen Gefühl und Disziplin. Nach dem schrecklichen Unfall von Prinz Friso sorgen vor allem die Frauen der niederländischen Königsfamilie dafür, dass das Leben weitergeht

Prinz Friso und Prinzessin Mabel mit ihren Kindern

Es wird demnächst Tage geben, an denen sie noch tapferer sein muss als sonst.

An denen auch die schwarze Sonnenbrille nicht verbergen kann, wie traurig Mabel von Oranien ist. Der 26. März etwa wird so ein Tag, dann wird Tochter Luana sieben Jahre alt. Oder der 24. April, der achte Hochzeitstag von Mabel und ihrem Ehemann Friso von Oranien. Statt mit dem Geburtstagskind Geschenke auszupacken oder seiner Frau rote Rosen zu überreichen, kämpft Friso im Londoner "Wellington Hospital" um sein Leben.

Was für ein schwerer Gang Mabel und Tochter Zaria haben Friso besucht. Seit einer Woche liegt er im privaten "Wellington Hospital".

Das Lawinenunglück vom 17. Februar im österreichischen Lech, seit dem er im Koma liegt, hat sein Glück mit Mabel, Luana und Zaria jäh zerstört - und stellt die ganze niederländische Königsfamilie vor eine unfassbar schwierige Aufgabe. Ob Frisos Mutter Königin Beatrix, seine Brüder Willem-Alexander und Constantijn mit ihren Ehefrauen oder eben Mabel und die beiden Mädchen: Schritt für Schritt müssen sie alle in eine neue Normalität finden Die königliche Familie brauche nun viel Raum, um den Umgang mit der gesundheitlichen Situation von Friso zu lernen, hieß es vergangene Woche in einer offiziellen Stellungnahme des Hofes. London, so weiter, biete vor allem den Kindern dabei die besten Aussichten auf Kontinuität und Stabilität. Denn hier, im noblen Hampstead, leben die "Oraniens" seit Jahren. Inkognito. Als "Gala" sich vor Ort umhört, erkennt niemand die Gesichter von Mabel und Friso. Mit dem Stammbaum gingen sie nie hausieren, und gerade diese Anonymität in dem idyllischen Bezirk am Stadtrand schätzen Bewohner wie Emma Thompson, Liam Gallagher sowie unzählige Millionäre aus aller Welt besonders. Sie wird nun auch Mabel helfen, trotz aller öffentlicher Aufmerksamkeit wieder einen Rhythmus für sich und ihre Mädchen zu finden. Besonders wichtig dabei: die täglichen Besuche bei Friso im Krankenhaus. Gerade für Patienten im Koma sind vertraute Stimmen und Berührungen von großer Bedeutung, in einzelnen Fällen können sie die Kranken sogar wieder ins Bewusstsein zurückholen.

Bei Friso stehen die Chancen dafür allerdings nach Aussage der Ärzte, die ihn zunächst behandelten, momentan nicht gut. Prognosen über die Rehabilitation können die Londoner Experten erst in drei bis sechs Monaten abgeben. Eine Zeit des Hoffens und Bangens für Frisos Familie. Dass Mabel genug Stärke hat, diese furchtbare Situation zu meistern, bezweifeln ihre Freunde nicht. So zerbrechlich und traurig sie seit dem Unglück auch wirkt, die Geschäftsführerin der Menschenrechtsorganisation "The Elder" ist eine toughe und erfolgreiche Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Als Rednerin ist sie dank ihrer Überzeugungskraft und Rhetorik international gefragt, als Mutter und Ehefrau hat sie es bisher spielend geschafft, alle Interessen zu vereinbaren. Stärke und Selbstdisziplin - zwei Eigenschaften, die sie mit anderen Frauen aus der niederländischen Königsfamilie gemeinsam hat, allen voran Königin Beatrix und Máxima, mit denen Mabel sich bestens versteht. Die drei halten den Clan derzeit über die Landes grenzen hinweg zusammen, jede auf ihre ganz eigene Art. Beatrix etwa nahm bereits am vergangenen Montag wieder ihre Amtsgeschäfte auf und traf sich am Tag nach ihrer Rückkehr aus London mit Ministerpräsident Mark Rutte. Pflichtbewusstsein oder ihre Strategie, mit der Sorge um den schwerkranken Sohn umzugehen?

Haltung bewahren ist erste Königspflicht - doch Königin Beatrix, Prinz Willem-Alexander und Mabel von Oranien ist deutlich anzusehen, wie sehr der Unfall von Mabels Ehemann Friso sie mitnimmt.

Schon in der Vergangenheit gönnte sich die Monarchin kaum Auszeiten. Weder nach dem Tod ihres geliebten Ehemanns Claus, dessen Sterbetag sich im Oktober zum zehnten Mal jährt, noch nach dem Ableben ihrer Eltern Juliana und Bernhard, die beide 2004 starben. Arbeit schien für Beatrix immer die beste Therapie, wohl auch der Wille, für ihr Volk da zu sein. Unprätentiös und nahbar erlebte sie auch "Gala"-Redakteur Alexander Stilcken nach dem Unglück im "Gasthof Post" in Lech, als er dort Urlaub machte. Ganz bescheiden wartete sie in der Lobby, verlangte keine Extra-Behandlung. Das Volk liebt seine Königin für diese Natürlichkeit und dankt ihr mit grenzenloser Treue. Auch jetzt stehen die Niederländer Beatrix bei. Am Königinnentag am 30. April, so fordern mehrere Institutionen im Internet auf, sollen alle Bürger als Zeichen der Unterstützung eine weiße Blume tragen. Mindestens so groß wie die Solidarität ist die Sorge um die 74-Jährige. Ob der erneute Schicksalsschlag nicht doch zu viel für sie ist? Die Fotos, wie Beatrix gramgebeugt und mit um Jahre gealtertem Gesicht aus den Kliniken in Innsbruck und London kam, haben das Volk erschüttert. Ohnehin steht seit Jahren die Frage im Raum, wann sie die Regentschaft an Willem-Alexander übergibt. Ihre eigene Mutter Juliana hat ihre Tochter in die Pflicht genommen, als diese 42 war. Willem-Alexander wird im April 45, ist äußert beliebt und hat mit Máxima eine Frau an der Seite, die zweifellos das Zeug zur Königin hat. Mit ihrer warmherzigen, charmanten und manchmal auch unkonventionellen Art verschaffte sie dem Königshaus zusätzliche Sympathien.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

8. Juli 2020  Herzzerreißender könnte ein Posting kaum sein: "Glee"-Star Naya Rivera verschwand bei einem Bootsausflug mit ihrem 4-jährigen Sohn, wenige Stunden zuvor teilte sie auf Instagram noch dieses Bild mit dem Kommentar" Nur wir zwei". Mittlerweile hat die Polizei die Hoffnung aufgegeben, die Schauspielerin lebend zu finden. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie.
20. Juni 2020  Noch ein Schicksalsschlag für die Familie von Kimberly und James van der Beek: Nach einer Fehlgeburt im November des Vorjahres, behielten der Schauspieler und seine Frau die erneute Schwangerschaft vorerst geheim. In der 17. Woche erlitt Kimberly jedoch eine erneute Fehlgeburt. James teilte dieses traurige Bild mit seinen Instagram-Fans.
Holländische Königsfamilie: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Holländische Königsfamilie: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...

52

Gerade hat die geborene Argentinierin wieder eindrucksvoll dokumentiert, wie erfrischend es ist, wenn man die strenge Etikette einfach mal vergisst und tut, was das Herz sagt. Dass sie und Willem Ski fuhren und mit Freunden auf der Terrasse des Hotels "Lorünser" in Zürs saßen, während Friso nach London verlegt wurde, befremdete manche. Letztlich aber waren es zwei Stunden, in denen sie ohnehin nicht hätten helfen können. Und die dem grübelnden Prinz Willem-Alexander gut getan haben. Nach Tagen sah man ihn das erste Mal wieder lachen, dankbar schaute er Máxima an. Denn die war es, die ihn zu der Tour ermuntert hatte. Sie wusste, wie schlecht es ihrem Mann in diesem Moment ging. Auch wenn die späteren Fotos des lachenden Paares auf manche pietätlos wirkten - sie haben gezeigt, wie Hollands Frauen Krisen meistern: mit Liebe, Stärke und viel Gefühl. Tatjana Detloff

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche