Hillary Clinton nach Donald Trump: Emotional und müde wie nie

Mit einer kämpferischen Rede meldet sich Hillary Clinton nach der Niederlage gegen Donald Trump zurück. Dabei ist sie jedoch auch so emotional und sichtbar müde wie noch nie

Überraschungssieg von Donald Trump

Ihr Sieg bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen galt schon als sicher, doch dann kam die böse Überraschung: Der republikanische Kandidat Donald Trump hat seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton geschlagen und ist der designierte US-Präsident. Es ist Hillary Clintons zweite Niederlage im Kampf um den obersten Posten Amerikas gewesen. Jahrzehnte politischer Erfahrung halfen ihr nicht dabei, sich gegen Trump durchzusetzen, der den Wahlkampf hindurch immer wieder mit rassistischen Ausfällen für Aufregung sorgte.

Hillary Clinton mit tiefen Augenringen

Jetzt meldet sich Hillary Clinton mit einer feurigen Rede zurück bei ihren Anhängern und wirkt dabei menschlicher denn je, aber auch müder und abgekämpfter, als man die 69-Jährige jemals gesehen hat. Sie könne mit Worten gar nicht ausdrücken, wie enttäuscht sie nach der Niederlage tatsächlich sei. "Es gab Momente in der vergangenen Woche, da wollte ich mich mit einem guten Buch oder unseren Hunden verkriechen und gar nicht mehr aus dem Haus gehen", gibt sie zu. Clinton hat tiefe Augenringe und wirkt blass, doch nicht wie eine gebrochene Frau und Politikerin.

Dieter Bohlen + Carina Walz

Romantische Verlobung unterm Weihnachtsbaum?

Carina Walz, Dieter Bohlen 
Nimmt Dieter Bohlen das Fest der Liebe zum Anlass, um seiner Partnerin Carina Walz endlich die Frage aller Fragen zu stellen? Im GALA-Interview spricht der Musiker über Weihnachten und Familie.
©Gala

Die enttäuschten Amerikaner, die für sie stimmten, ruft Hillary Clinton dazu auf, "weiter zu arbeiten und niemals aufzugeben".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche