VG-Wort Pixel

Hilarie Burton Tragische Beichte trotz Babyglück

Hilarie Burton
Hilarie Burton
© Action Press
Nach fünf schicksalhaften Jahren können sich Hilarie Burton und Jeffrey Dean Morgan nun über ihr "Wunderkind" freuen. Doch der harte Weg der vergangenen Zeit nagt noch immer an der Schauspielerin. Auf Instagram teilt sie nun ihr Schicksal

Am 16. Februar 2018 sind "The Walking Dead"-Star Jeffrey Dean Morgan, 51, und seine Frau, Schauspielerin Hilarie Burton, 35, zum zweiten Mal Eltern geworden - doch hinter dem Ehepaar liegen fünf harte Jahre.

Hilarie Burton  + Jeffrey Dean Morgan: Fünf Jahre voller Schicksalsschläge

Auf Instagram veröffentlichte die zweifache Mutter nun die ersten Bilder mit ihrer Tochter und verriet den Namen der Kleinen: George Virginia Morgan. Burton und Morgan sind bereits Eltern des siebenjährigen Augustus - der große Altersunterschied zu seiner frischgeborenen Schwester war allerdings nicht gewollt, wie die zweifache Mutter in ihrem Post enthüllte: Fünf Jahre haben sie versucht, ein zweites Baby zu bekommen. Dabei habe sie mehr als eine Fehlgeburt erlitten. "Es bricht mir immer noch das Herz", so die 35-Jährige. "Fruchtbarkeit ist eine Laune der Natur". 

"Als ich das erste Mal schwanger wurde, dauerte es eineinhalb Jahre. Ich überraschte ihn an Weihnachten mit Baby Seahawk Booties. Wir weinten. Wir haben gefeiert. Wir haben Namen ausgesucht. Und wir haben dieses Baby verloren. Weitere Verluste folgten, und wie so viele Paare wissen, war es herzzerreißend. Es ist immer noch herzzerreißend." 
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hilarie Burton will anderen Paaren Mut machen 

Mit dem Post zu ihrem "Wunderkind" will Burton anderen Paaren Mut machen, die Hoffnung nicht aufzugeben, obwohl sie wisse, wie hart es ist, zu warten. "An jedem Morgen der fünf Jahre, die wir brauchten, öffnete ich meinen Computer am Küchentisch und sah die Neuigkeiten und ich wurde sauer auf alle Berühmtheiten, die ihre Babybäuche und Babys vorführten", so die 35-Jährige. "Ich habe aus Eifersucht geweint, weil es für sie so einfach war. Wussten sie nicht, dass etwas schief gehen könnte? Wussten sie nicht, dass da draußen andere Frauen kämpften?" Die Schauspielerin will mit ihrer bewegenden Nachricht aber keine Frau zum Weinen bringen, sondern mit ihrem Baby Unterstützung und Liebe schicken, um die Hoffnung nicht aufzugeben. 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken